tägliches Archiv: 04/12/2017

Morgenlage Wirtschaft am Montag, 4. Dezember 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Montag, 4. Dezember 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

Verdächtiges Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt: Die Ermittlungen um ein verdächtiges Paket am Potsdamer Weihnachtsmarkt bekommen eine überraschende Wendung. Nägel und ein Böller befanden sich in einer Lieferung, die am Freitag an eine Apotheke am Weihnachtsmarkt geschickt wurde. Jetzt kam heraus: Die Lieferung soll in Zusammenhang mit einer Erpressung stehen, mit der von DHL eine Millionensumme gefordert werden soll. Bereits vor einiger Zeit sei eine ähnliche Lieferung bei einem Online-Händler in Frankfurt (Oder) gefunden worden. DHL warnte derweil ihre Kunden vor Paketen mit unbekanntem Absender.
faz.net, tagesspiegel.de, spiegel.de, handelsblatt.com

Insolvenzverwalter lässt Fehlverhalten von Air-Berlin-Managern prüfen: Ein mögliches Fehlverhalten von ehemaligen Air-Berlin-Managern soll jetzt die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers prüfen. Auch die umstrittene Geschäftsbeziehung zwischen Eventmanager Manfred Schmidt und dem langjährigen Firmenchef Joachim Hunold soll dabei untersucht werden. Hier besteht ein Anfangsverdacht von Bestechung. Schmidt konnte bei Air Berlin für sich und andere Flüge umsonst buchen. Dafür habe Air Berlin auf Einnahmen in Höhe von mehr als 380.000 Euro verzichten müssen.
spiegel.de

Anzeige
Jetzt Karten sichern! Der größte und schönste Ball der Hauptstadt wirft seine Schatten voraus. Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten für den 68. Ball der Wirtschaft am 24.2.2018 und freuen Sie sich auf eine rauschende Nacht mit dem Who’s who der Berliner Gesellschaft. Der Ticketvorverkauf für Nichtmitglieder des VBKI läuft, das Kontingent ist begrenzt. Mehr Infos und Tickets hier

EU plant neuen Notfallfonds: Die EU-Kommission will den EU-Rettungsfonds ESM zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF) ausbauen. Der Fonds soll mit einem besonderen Notfallinstrument ausgestattet werden. Die sogenannte “Stabilisierungsfunktion” soll Ländern der Währungsunion helfen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten. So könnte der Fonds einspringen, wenn Irland wegen eines harten Brexit oder Spanien wegen der Katalonien-Krise in Schieflage geraten. Am Mittwoch will die Kommission ihre Pläne zur Zukunft der Währungsunion vorstellen.
sueddeutsche.de

VW-Manager in den USA vor Verurteilung: Der deutsche VW-Manager Oliver S. sitzt seit Januar in den USA in Untersuchungshaft. In dieser Woche soll das Urteil fallen. In einem Brief an den zuständigen Richter macht der Manager VW schwere Vorwürfe. “Ich fühle mich von meiner eigenen Firma missbraucht”, heißt es darin. Mit internen Dokumenten und Emails konnte dem Manager nachgewiesen werden, dass er von den Abgasmanipulationen wusste. S. drohen bis zu sieben Jahre Haft. Hinzukommen könnte eine Geldstrafe von bis zu 400.000 Dollar.
sueddeutsche.de

Anzeige
Wie stellen wir uns die Stadt der Zukunft vor? Welche Visionen gibt es für das urbane Leben? Dies diskutieren am 11. Dezember, 15:30 Uhr Charles Landry (Städteforscher & Autor), Friedrich von Borries (Architekt & Professor für Designtheorie) und Sebastian Turner (Tagesspiegel-Herausgeber) bei Tagesspiegel Liquid City #2.
Letzte Plätze unter: liquid-city@tagesspiegel.de

Möglicher Führungswechsel bei ZK Friedrichshafen: Bei der ZF Friedrichshafen AG, dem drittgrößten Autozulieferer der Welt, eskaliert der Streit um die zukünftige Ausrichtung. So steht eine möglich Ablösung des Vorstandsvorsitzenden Stefan Sommer im Raum. Bereits in der kommenden Woche will der Aufsichtsrat des Unternehmens darüber beraten. Nachdem in der vorigen Woche der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Giorgio Behr seinen Rückzug angekündigt hatte, gehen Sommer nun die Unterstützer aus. Die Zeichen stehen auf Veränderung.
faz.net

Taxis teilen mit MyTaxi: Die populäre App MyTaxi startet am Montag ein neues Angebot in Hamburg. Seit einigen Monaten hatte das inzwischen mehrheitlich zu Daimler gehörende Unternehmen auch schon in Warschau die Funktion mit dem Namen Match getestet. Das Angebot soll später auch in Berlin und anderen Großstädten folgen. Zum Start können sich jeweils zwei Nutzer eine Fahrt teilen und so zwischen 40 und 50 Prozent der Kosten sparen. “Wir wollen damit Leute erreichen, die sonst nicht Taxi fahren würden“, sagt ein Unternehmenssprecher. Langfristig sollen sich auch bis zu vier Personen per App zusammen tun können.
tagesspiegel.de, spiegel.de

Griechenland bereit zu nächster Hilfstranche handelsblatt.com
Staatsanwaltschaft vermutet Betrug bei gesetzlichen Krankenkassen welt.de
Venezuela will Staatspleite mit Kryptowährung verhindern n-tv.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Roboter schaffen jede vierte Arbeitsstunde ab: Roboter werden laut einer Studie des McKinsey Global Institute vor allem in Deutschland bis zum Jahr 2030 enorm an Einfluss gewinnen. 24 Prozent der dann geleisteten Arbeitsstunden könnten durch Automatisierung wegfallen. Deutschland ist vor allem deswegen betroffen, weil die höheren Löhne hierzulande Anreize schaffen würden, Arbeitsplätze zu ersetzen. Bis zu zwölf Millionen Beschäftigte sind dann betroffen und müssen sich weiterbilden oder die Branche wechseln.
spiegel.de

Die Sache mit der Cybersicherheit: Um optimal gegen Cyberattacken gerüstet zu sein betreibt Siemens eine eigene Hacker-Abteilung, die den Auftrag hat, die eigenen Sicherheitsvorkehrungen auszutricksen. Penetration Testing wird in der IT der Versuch genannt, in eine geschützte Umgebung einzudringen. Dabei sind es nicht fehlerhafte Software-Codes, die den meisten Schaden verursachen, sondern die mangelhafte Einbindung neuer Geräte oder Software in das bestehende System. Doch kleinere und mittlere Unternehmen können meist nicht diesen Aufwand betreiben. Dienstleister wie Hisolutions werden als Feuerwehr gerufen, wenn es bereits zu spät ist. “Noch vor fünf bis zehn Jahren bestand unsere Arbeit vor allem darin, einen Schadensfall zu verhindern. Heute geht es darum, den Schaden, der früher oder später eintritt, zu begrenzen”, sagt Direktor Frank Rustemeyer.
spiegel.de

– ANGEZÄHLT –

Mit einem Aufkommen von 15 Millionen Päckchen und Paketen rechnet die Versandbranche bis Heiligabend.
faz.net

– ZITATE –

“Viel ist gesagt worden über die möglichen Risiken von Künstlicher Intelligenz, aber ich sorge mich nicht um Maschinen, die denken wie Menschen. Ich sorge mich um Menschen, die denken wie Maschinen. Wir müssen alle daran arbeiten, der Technologie Menschlichkeit einzuflößen, unsere Werte.”

Apple-Chef Tim Cook hält nicht die Technik, sondern die Menschen dahinter für das Problem.
faz.net

“Wir spüren den Ausfall jeden Tag. Es sind weniger Kunden.”

Eine Verkäuferin am Flughafen Tegel ist sich sicher. Die Air-Berlin-Pleite hinterlässt auch im Einzelhandel am Flughafen ihre Spuren.
tagesspiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

Seehofer offenbar zu Rückzug als Ministerpräsident bereit
Altmaier will der SPD Zeit geben
Yücel ist nicht mehr in Einzelhaft
Vorwurf der Justizbehinderung in Russland-Affäre

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Daimler mietet Tesla und fährt diesen zu Schrott: Daimler hat sich bei dem kleinen Unternehmen Elektromotron einen Tesla zu Testzwecken angemietet und ihn zu Schrott gefahren. Der Wagen wurde dann bei mehreren Teststrecken eingesetzt, anschließend sogar zerlegt und notdürftig wieder zusammengesetzt. Kommentarlos wurde der so zugerichtete Tesla wieder abgegeben. “Ich war den Tränen nah”, sagt Manfred van Rinsum, Eigentümer von Elektromotron. Die Schadensaufnahme habe vier Stunden gedauert, der Schaden belaufe sich auf 83.523,35 Euro.
welt.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Politik am Montag, 4. Dezember 2017

Für Politik-Entscheider am Montag, 4. Dezember 2017

– TITELSEITEN –

Bild: Erpresser droht mit Paket-Bomben in Weihnachtspost
FAZ: Druck auf Schulz zum Eintritt in große Koalition wächst
Handelsblatt: Mühsame Annäherung (Regierungsbildung)
SZ: Seehofer tritt nicht wieder an
Tagesspiegel: Polizei warnt vor unbekannten Paketen
taz: Der Super-GAUland (AfD-Parteitag)
Welt: Steuerreform in den USA setzt Europa unter Druck


– CASDORFFS AGENDA –

tagesspiegel-casdorffSetzt jetzt doch ein Umdenken in der umstrittenen Flüchtlingsfrage ein, zumindest, was das Bleiben der Syrer betrifft? Ja, wenn es nach dem Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung geht, nein, wenn der Innenminister das Sagen hat. Nun heißt der Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier, und der ist als Kanzleramtsminister zugleich Koordinator der überordneten Bund-Länder-Beziehungen, für die er wiederum als geschäftsführender Bundesfinanzminister Gelder freimachen kann. Was alles in allem dem Koordinator für die Koalitionssondierungen – Peter Altmaier – das Geschäft erleichtert. Da kann der Innenminister sagen, was er will. Man darf gespannt sein, was die SPD noch zu sagen hat.

Einen guten Morgen wünscht
Ihr Stephan-Andreas Casdorff, Tagesspiegel-Chefredakteur


– NEWS –

Seehofer offenbar zu Rückzug als Ministerpräsident bereit: CSU-Chef Horst Seehofer will 2018 nicht erneut als Spitzenkandidat in die bayerische Landtagswahl ziehen, seinen Posten als Parteivorsitzender aber behalten. Dies sei laut Berichten sein eigener Vorschlag zur Zukunftsdiskussion innerhalb der CSU. Seehofer sei auch bereit, sein Amt als bayerischer Ministerpräsident bereits vor der Landtagswahl im Herbst 2018 an einen Nachfolger abzutreten. An diesem Montag will er sich offiziell äußern, dann sind Sondersitzungen von Landtagsfraktion und Parteivorstand angesetzt. Die AfD hat am Sonntag auf ihrem Parteitag in Hannover ihren Bundesvorstand mit Alexander Gauland und Jörg Meuthen komplettiert.
zeit.de (Seehofer); tagesspiegel.de (AfD)

Altmaier will der SPD Zeit geben: Kanzleramtsminister Peter Altmaier will die SPD in den Gesprächen über eine Regierungsbildung nicht unter Zeitdruck setzen. Gründlichkeit gehe vor Schnelligkeit. Schon 2013 habe die damalige große Koalition von September bis Mitte Dezember benötigt, bis sie im Amt gewesen sei. Auch SPD-Vize Ralf Stegner betonte, man stehe unter keinem Zeitdruck. Für ihn reiche es völlig aus, wenn jedwede Gespräche zur Regierungsbildung im Januar begännen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras drängten SPD-Chef Martin Schulz zu einer Zusammenarbeit mit CDU und CSU.
faz.net, spiegel.de, dw.com

Anzeige
“Kein Mensch kommt auf die Idee, dass man jetzt sämtliche Groß- und Einzelhandelsläden zu Konsum wieder macht”, vergleicht Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Ärztlicher Direktor des Unfallkrankenhauses Berlin, die Debatte um die Bürgerversicherung. „Das wäre vielleicht auch gerecht. Aber dieses Zusammenspiel unterschiedlicher Möglichkeiten, unterschiedlicher Töpfe, unterschiedlicher Angebote, das macht eigentlich das deutsche Gesundheitssystem und seine Qualität aus.”
Zum Interview

Yücel ist nicht mehr in Einzelhaft: Der in der Türkei inhaftierte „Welt“-Journalist Deniz Yücel ist nicht mehr in Einzelhaft. Der deutsche Reporter sitze zwar immer noch in einer Einzelzelle, habe aber inzwischen Zugang zu einem Gefängnishof, der er sich mit einem ebenfalls inhaftierten türkischen Journalisten teile, sagte Yücels Anwalt am Sonntag. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in einer Rede an Yücels Inhaftierung erinnert. Der ehemalige niedersächsische Landtagsabgeordnete Mustafa Erkan wechselt ins türkische Außenministerium. In New York beginnt der Prozess gegen den Goldhändler Reza Zarrab.
handelsblatt.com (Yücel), zeit.de (Steinmeier), spiegel.de (Erkan), faz.net (Zarrab)

Regierung bietet Ausreisepflichtigen Prämien an: Mit einer Extra-Prämie will das Innenministerium mehr Asylbewerber dazu bringen, freiwillig das Land zu verlassen. Schutzsuchende, deren Asylantrag keinen Erfolg hatte und die einer Abschiebung entgehen wollen, können freiwillig ausreisen und dabei finanzielle Unterstützung bekommen. Die Union diskutiert darüber, ob syrische Flüchtlinge in ihre Heimat abgeschoben werden sollen. Unionsfraktionschef Volker Kauder und Kanzleramtsminister Peter Altmaier sprachen sich dagegen aus, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann blieb bei seiner Forderung einer Neubewertung der Sicherheitslage. Niedersachsens SPD-Ministerpräsident Stephan Weil hat ein unzureichendes Engagement des Bundes bei der Arbeitsintegration von Migranten kritisiert.
tagesspiegel.de, welt.de, n-tv.de

Anzeige
Jetzt Karten sichern! Der größte und schönste Ball der Hauptstadt wirft seine Schatten voraus. Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten für den 68. Ball der Wirtschaft am 24.2.2018 und freuen Sie sich auf eine rauschende Nacht mit dem Who’s who der Berliner Gesellschaft. Der Ticketvorverkauf für Nichtmitglieder des VBKI läuft, das Kontingent ist begrenzt. Mehr Infos und Tickets hier

DHL wird mit Paketbomben erpresst: Hinter der in Potsdam gefundenen mutmaßlichen Paketbombe steckt nach Erkenntnissen der Ermittler eine Millionenerpressung gegen den Paketdienst DHL. Damit ist auch klar: Der Weihnachtsmarkt war kein Ziel eines Terroraktes. Ermittelt wird nach den Worten von Oberstaatsanwalt Junker nicht nur wegen des Versuchs der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion, sondern auch wegen schwerer räuberischer Erpressung. Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke warnte, dass weitere solcher Sendungen nach jetzigem Ermittlungsstand möglich seien.
tagesspiegel.de, bild.de

Palästinenser warnen vor Zerstörung des Friedensprozesses: Die USA wollen Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen und ihre Botschaft dorthin verlegen. Berichten zufolge wird US-Präsident Donald Trump eine entsprechende Erklärung am Mittwoch abgeben. Die Palästinenser warnten vor einer Zerstörung des Friedensprozesses, die radikalislamische Hamas drohten mit einem neuen Palästinenseraufstand. Nach einer Großkundgebung gegen Korruption in der israelischen Regierung hat Ministerpräsident Benjamin Netanjahu Änderungen an einem umstrittenen Gesetzentwurf gefordert.
tagesspiegel.de, spiegel.de, zeit.de

Vorwurf der Justizbehinderung in Russland-Affäre: US-Präsident Donald Trump steckt im Zusammenhang mit den Nachforschungen von Sonderermittler Robert Mueller in immer größeren Schwierigkeiten. Nach der Anklage gegen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn rückt laut Berichten der mögliche Vorwurf der Justizbehinderung in den Vordergrund. Trump selbst betone, er sei wegen Muellers Ermittlungen nicht besorgt. In der Nacht zum Samstag errang Trump einen bedeutenden Sieg: Der Senat billigte einen Gesetzentwurf über eine umfassende Steuerreform. Die meisten Entlastungen sind für Unternehmen und Besserverdiener vorgesehen. Vor dem Beginn eines  jährlichen Manövers der USA und Südkoreas hat Nordkorea mit Vergeltung gedroht. Die USA ziehen sich aus einer Flüchtlingsvereinbarung der Uno zurück.
tagesspiegel.de (Russland), handelsblatt.com (Steuerreform), n-tv.de (Korea), spiegel.de (UN)

Anzeige
Wie stellen wir uns die Stadt der Zukunft vor? Welche Visionen gibt es für das urbane Leben? Dies diskutieren am 11. Dezember, 15:30 Uhr Charles Landry (Städteforscher & Autor), Friedrich von Borries (Architekt & Professor für Designtheorie) und Sebastian Turner (Tagesspiegel-Herausgeber) bei Tagesspiegel Liquid City #2.
Letzte Plätze unter: liquid-city@tagesspiegel.de

– IN KÜRZE –

FDP und Grüne für Untersuchungsausschuss zum Fall Amri zeit.de
Deutschland mit mehr Asyl-Entscheide als in gesamter EU handelsblatt.com
Puigdemont will bis nach Neuwahl in Katalonien in Belgien bleiben welt.de
Griechenland erfüllt Bedingungen für nächste Hilfstranche handelsblatt.com
Massenproteste und Tote nach Wahl in Honduras n-tv.de
Korsische Nationalisten liegen bei Regionalwahl vorn zeit.de

– STANDPUNKT –

Verfassungsschutzchef Maaßen warnt vor heimkehrenden IS-Bräuten: Nach den Gebietsverlusten des IS in Syrien und im Irak beobachten Verfassungsschützer mit Sorge die Rückkehr von Frauen und Kindern dortiger Kämpfer. Es ließen sich Rückreisen von Frauen, Jugendlichen und Kindern beobachten, sagte Hans-Georg Maaßen. Hintergrund seien Bestrebungen der Kämpfer, ihre Angehörigen wegen der Kriegsgeschehnisse in Sicherheit zu bringen und sie deshalb in den Westen zurückzuschicken. Frauen und Kinder aus IS-Gebieten seien oftmals radikalisiert und könnten mitunter gefährlich sein. Die Kurdenmiliz YPG hat am Sonntag einen wichtigen Erfolg gegen den IS im Osten Syriens vermeldet.
bild.de, dw.com (YPG)

Innenminister de Maiziere greift Lindner wegen Jamaika-Aus an: Thomas de Maiziere hat sich für eine große Koalition von Union und SPD ausgesprochen. Ausdrücklich warnte der Minister beide Seiten, sich mit inhaltlichen Festlegungen vor den Gesprächen zu binden. Ein Grund für das Scheitern der Jamaika-Sondierung sei die Fülle der Interviews gewesen, in denen die Beteiligten gleich am Anfang gesagt hätten, was mit ihnen zu machen sei und was nicht. De Maiziere kritisierte die Entscheidung von FDP-Chef Christian Lindner, die Sondierung platzen zu lassen. Opposition sei oft die bequemere Lösung. Regieren hingegen bedeute, schwierige Entscheidungen zu treffen, auch mal Unrecht zu bekommen und seine Meinung ändern zu müssen, wenn es die Lage erfordere.
tagesspiegel.de

Unionsfraktionschef Kauder fordert von Unionsfraktion mehr Präsenz im Bundestag: Die AfD inszeniert sich im Bundestag als besonders fleißig – indem sie stets die eigenen Reihen im Plenum voll besetzt. Volker Kauder wendet sich nun mit einem Appell an die eigenen Leute. Die anderen Fraktionen und auch die Union müssten die Präsenz im Parlament erhöhen, sagte Kauder der “Welt am Sonntag”. Die Bürger achteten schon darauf, ob rechts außen die Reihen gut gefüllt seien, aber nicht bei den anderen Fraktionen.
spiegel.de

– TALKSHOW –

Anne Will: Mächtig ohnmächtig – wie geschwächt ist Angela Merkel?
Politikwissenschaftler Wolfgang Merkel sagte, Kanzlerin Angela Merkel sei geschwächt wie nie. Ihr fehle eine starke Fraktion, die hinter ihr stehe und sie in diesen schweren Zeiten stütze. Der Politikwissenschaftler nannte als Beispiel den Fall um den Landwirtschaftsminister Christian Schmidt. Diese Erosion von Merkels Macht lasse sich auch durch eine neue große Koalition nicht zurückdrehen. SPD-Politiker Carsten Schneider sagte, derzeit sei unklar, ob sich Merkel als CDU-Chefin werde halten können – und mit wem die SPD am Ende möglicherweise verhandeln werde. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen verteidigte das Verhalten der Kanzlerin der Causa Schmidt. Das Verhalten von Schmidt sei kritikwürdig, es werde allerdings auch sehr aufgebauscht. Deutschland stehe nach 12 Jahren Merkel besser da als je zuvor – einen Machtverlust kann von der Leyen nicht sehen.
daserste.de

– CAUSA-DEBATTE –

Die Zeit ist noch nicht reif für ein bedingungsloses Grundeinkommen, sagt Hubertus Porschen, Vorsitzender Die jungen Unternehmer im Rahmen der Causa-Debatte “Das bedingungslose Grundeinkommen: Traum oder Träumerei?”. Eine Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen ist zwar wichtig, allerdings müssen die Risiken besser berechnet werden. Darüber hinaus braucht es sicherere Prognosen über die zukünftige Entwicklung des Arbeitsmarktes.
causa.tagesspiegel.de (Hubertus Porschen); causa.tagesspiegel.de (Alle Debattenbeiträge)

– HINTERGRUND –

Umsetzung des Ottawa-Vertrags: Als vor 20 Jahren in der kanadischen Hauptstadt die „Ottawa-Konvention“, das internationale Abkommen über das Verbot von Antipersonenminen, unterzeichnet wurde, galt dies als großer Abrüstungserfolg. Seit Inkrafttreten des Ottawa-Vertrags wurden mehr als 51 Mio. Antipersonenminen vernichtet. Minenfrei ist die Welt allerdings nicht. An diesem Montag kommen in Ottawa erneut Organisationen wie die „Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen“ (ICBL), Handicap International und das Internationale Komitee vom Roten Kreuz zusammen. Die Teilnehmer der Konferenz hoffen, dass die Vertragsstaaten künftig wieder mehr Geld für Minenräumprojekte zur Verfügung stellen.
tagesspiegel.de

Anzeige
48 Prozent: Die Hälfte aller Politikentscheider in der Hauptstadt liest den Tagesspiegel. Zum Vergleich: FAZ+SZ+Welt+Handelsblatt kommen zusammen auf 36 Prozent. Tagesspiegel probelesen!
tagesspiegel.de

– POLITIK-JOBS –

DLR sucht Wirtschafts-, Sozialwissenschaftler (m/w) für den Bereich Gesellschaft, Innovationen, Technologie *** Deutsche Post DHL Group sucht Studentische Hilfskraft *** DDV sucht Senior Counsel / Syndikusrechtsanwalt Kapitalmarkt *** navos sucht Berater/in für Nachbarschaftskommunikation *** Grüne Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt sucht Referent/in für die Politikfelder Innen, Recht , Verfassung *** GPLUS (germany) bietet Praktikum *** botswatch sucht Teamassistenz (m/w) *** Mercator Fellowships on International Affairs 2018/2019
politjobs.de, politjobs.de/go/ (Inserat schalten)

– KALENDER –

09:30 Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries übergibt Förderbescheide für drei Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, Wirtschaftsministerium, Berlin
11:00 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern zum Tag des Ehrenamtes, Schloss Bellevue, Berlin
11:00 Familienministerin Katarina Barley bei den Inklusionstagen 2017 zu “Welchen Herausforderungen muss sich Deutschland bei der Umsetzung der UN-BRK stellen?”, Berlin Congress Center
15:00 Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller empfängt Preisträger des Alternativen Nobelpreises “Right Livelihood Award” im Roten Rathaus, Berlin
18:00 Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Podiumsdiskussion “Filmfestivals heute”, Haus der Kulturen der Welt, Berlin
18:00 Familienministerin Katarina Barley bei der Gesprächsrunde mit Mentorinnen und Mentoren des “Geh Deinen Weg”-Programms bei der Abendgala der Deutschlandstiftung Integration, Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom, Berlin

– ZITATE –

“Die Lage bei der Union ist doch so: Frau Merkel ist schwer angeschlagen, Herr Seehofer bereits angezählt.”

Nach Ansicht von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat die Autorität von Kanzlerin Angela Merkel nach der Wahlniederlage schwer gelitten.
tagesspiegel.de

“Wir wollen erreichen, dass im öffentlichen Dienst Frauen 50 Prozent der Führungspositionen besetzen.”

Kanzleramtschef Peter Altmaier spricht sich dafür aus, das nächste Kabinett zur Hälfte mit Frauen zu besetzen.
tagesspiegel.de

“Die CDU kann sich jetzt nicht hinstellen und von der SPD verlangen, dass sie innerhalb kürzester Zeit ihren Weg in eine nächste Bundesregierung klärt.”

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer warnt die Union davor, ihre Partei bei der Regierungsbildung zeitlich unter Druck zu setzen.
faz.net

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR WIRTSCHAFTS-ENTSCHEIDER –

Insolvenzverwalter lässt Fehlverhalten von Air-Berlin-Managern prüfen
VW-Manager in den USA vor Verurteilung
Taxis teilen mit My Taxi
Roboter schaffen jede vierte Arbeitsstunde ab

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Wirtschafts-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/wirtschaft

– DAS LETZTE –

Storch nennt Merkel größte Rechtsbrecherin der Nachkriegsgeschichte: Die erneut in den AfD-Vorstand gewählte Abgeordnete Beatrix von Storch hat Kanzlerin Angela Merkel als größte Rechtsbrecherin der deutschen Nachkriegsgeschichte bezeichnet. Weiter sagte von Storch, es gehe um die Frage, ob es “dieses Deutschland” in Zukunft überhaupt noch geben werde. Deutschlands Problem sei die Dekadenz der Eliten, die AfD sei die letzte Hoffnung für das Land.
stern.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mp@tagesspiegel.de schicken.