tägliches Archiv: 07/11/2017

Morgenlage Wirtschaft am Dienstag, 7. November 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Dienstag, 7. November 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

Bundesregierung will Steuersünder-Daten auswerten: Nach der Veröffentlichung der so genannten Paradise–Paper will die Bundesregierung ihr Vorgehen gegen Steuerhinterziehung verschärfen und Will zu diesem Zweck die Unterlagen auswerten. Das Finanzministerium appellierte an die beteiligten Medien, die Daten an die Behörden zu übermitteln. Der amtierende Finanzminister Peter Altmaier forderte ein schärferes Vorgehen gegen Schlupflöcher auf europäischer Ebene, sagte er am Rande des Eurogruppentreffens in Brüssel.
tagesspiegel.de, sueddeutsche.de, n-tv.de, spiegel.de

Mehr Ehrgeiz bei Weltklimazielen gefordert: Die internationalen Klimaschutz-Vereinbarungen seien auch tatsächlich umzusetzen, forderte der Premierminister des Fidschi-Inseln Frank Bainimarama zum Auftakt der Weltklimakonferenz in Bonn. Umweltministerin Barbara Hendricks kündigte weitere 100 Millionen Euro aus Deutschland für zwei internationale Klima-Fonds an. Seit Montag beraten rund 25.000 Teilnehmer aus über 190 Ländern die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens.
n-tv.de

Anzeige
Smart oder gefährlich? Die digitale Assistentin spielt den Lieblingssong, während der Kühlschrank Lebensmittel bestellt und Hacker sich an Daten bedienen. Das Internet der Dinge ist Entlastung und Gefahr zugleich. Lee Rainie vom Pew Research Center hat die Auswirkungen des IoT auf unsere Gesellschaft erforscht. Seine Ergebnisse präsentiert er in einer ESMT Open Lecture. Anmeldungen: esmt.org/openlectures

Verbrauch bei Neuwagen deutlich höher als ausgewiesen: Bei Neuwagen in Europa ist der tatsächliche Kraftstoffverbrauch rund 42 Prozent höher als von den Herstellern angegeben, ergab eine Studie des International Council on Clean Transportation. Ein Grund für die hohe Abweichung ist, dass der Kraftstoffverbrauch für die Herstellerangaben in Testlaboren und nicht im realen Fahrbetrieb ermittelt wird. Derweil haben 15.000 Besitzer manipulierter Diesel eine Schadenersatzklage gegen Volkswagen eingereicht; es geht um eine Schadensumme von über 350 Mio. Euro.
tagesspiegel.de, sueddeutsche.de (Verbrauch); faz.net (Schadenersatz)

Cockpit kippt Vereinbarung mit Eurowings: Für Air-Berlin-Piloten gibt es nun doch keinen geregelten Übergang zur Lufthansa-Tochter Eurowings. Die Pilotenvereinigung Cockpit hat die mit Eurowings getroffene Vereinbarung zu den Einstellungsbedingungen gekippt. Cockpit-Vorstand Jörg Handwerg erklärte, der Fast-Monopolist im deutschen Pilotenmarkt würde die eigenen Position ausnutzen, um einen Betriebsübergang zu umgehen. Eurowings verlangt, dass sich die Beschäftigten der insolventen Airline neu bewerben. Die Gewerkschaft hat den Air-Berlin-Piloten von Einzelbewerbungen bei Eurowings abgeraten.
n-tv.de

Samsung verliert gegen Apple: Der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung hat gegen den US-Konkurrenten Apple eine juristische Niederlage erlitten. Bereits in der Vorinstanz war Samsung zur Zahlung von 120 Mio. Dollar an Apple verurteilt worden; es ging um Patente; eine Berufung lehnte der Oberste Gerichtshof in Washington ab. Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung beschäftigt die Gerichte bereits seit Jahren. Zuletzt war ein Schadenersatzprozess gegen Samsung wieder aufgerollt worden.
tagesschau.de

Tesla-Händler bauen Autos selbst zusammen: Um die Produktionskapazität zu erhöhen sollen Händler selbst Teile wie Sitze und Displays separat erhalten und selbst einbauen. Das berichtet die Financial Times. Den Elektroautohersteller plagen Produktionsschwierigkeiten, die Kapazitäten sind begrenzt. Unklar ist, wie Tesla sicherstellen wird, dass die Komponenten korrekt eingebaut sind. Mitte Oktober hatte Tesla 11.000 Fahrzeuge der Model X-Serie zurückgerufen, weil die Gefahr bestand, dass die Sitze in der zweiten Reihe nach vorn rutschen könnten; ob dies mit der eigenwilligen Art der Fertigung in Verbindung steht, ist nicht klar.
golem.de

Steinmeier für baldiges Freihandelsabkommen mit Neuseeland: Bei seinem Staatsbesuch warb Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dafür, nach dem Brexit-Beschluss Großbritanniens nun möglichst schnell mit Verhandlungen mit der Europäischen Union zu beginnen. Großbritannien ist traditionell Neuseelands wichtigster Handelspartner in Europa. Deutschland habe als starke Exportnation größtes Interesse an einem solchen Abkommen. Einen konkreten Beginn für die Gespräche gibt es noch nicht.
faz.net

Staatsanwalt ermittelt gegen Metro-Manager wegen des Verdachts auf Insiderhandel bei Aufspaltung n-tv.de
Post droht Ärger mit Bundesnetzagentur wegen Großkunden-Rabatt n-tv.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Jedes zehnte Unternehmen nutzt KI produktiv: Am Fachkräftemangel liegt es, dass nur wenige Unternehmen die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz überhaupt nutzen. Das hat das Marktforschungsinstitut Gartner ermittelt. 60 Prozent der befragten Unternehmen haben noch nicht einmal ein Konzept von KI in ihre Strategie aufgenommen. Nur 10 Prozent nutzten die aufkommende Technologie im Produktiveinsatz.
golem.de

Kammergericht untersagt Facebook umfassende Datenweitergabe: Facebook schützt im App-Zentrum die Daten deutscher Nutzer nicht ausreichend und muss nachbessern; das hat das Kammergericht Berlin entschieden und eine Entscheidung des Landgerichts bestätigt. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte geklagt. Grund für die Auseinandersetzung ist die „umfassende Datenweitergabe“ an Anbieter von Spiele-Apps. So wurde über die Schaltfläche „Sofort spielen“ Mail-Adresse, Statusmeldungen und weitere Daten des Nutzers an den Spieler übertragen.
faz.net

– ANGEZÄHLT –

130 Milliarden US-Dollar will Broadcom für den Konkurrenten Qualcomm ausgeben; umgerechnet 70 Euro pro Aktie. In fast jedem Smartphone steckt Technologie von Qualcomm drin, sie verbindet unter anderem die Geräte mit den Netzen. Eine scharfe Prüfung der Regulierer wird erwartet.
heise.de

– ZITATE –

“Natürlich sage ich in Richtung der Koalitionsverhandler, dass man die Ziele nicht einfach negieren kann, wie die FDP das offenbar will. Das geht nicht.”

Umweltministerin Barbara Hendricks kritisiert die deutsche Klimapolitik.
zeit.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

Grüne bestehen nicht auf Aus für Verbrennungsmotor bis 2030
Von der Leyen löst Verstimmungen in Polen aus
Bedenken gegen Schulz-Idee von Urwahl der SPD-Spitze
Grünen-Politiker Palmer kritisiert Trittin

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Polizeiansatz durch Alexa ausgelöst: Eine Nachbarin hatte sich über laute Musik aus einer Wohnung nebenan bei der Polizei beklagt. Doch in der Wohnung war niemand anwesend, wie die Polizei bald feststellte. Die Wohnung wurde vom Schlüsseldienst geöffnet, wo die Polizei nur den Amazon-Lautsprecher Alexa vorfand. Auf welchem Weg Alexa den Befehl zur lauten Musik bekommen hat, ist ungeklärt. Die Kosten für den Schlüsseldienst soll nun der Besitzer zahlen.
bento.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Politik am Dienstag, 7. November 2017

Für Politik-Entscheider am Dienstag, 7. November 2017

– TITELSEITEN –

Bild: Die Wahrheit über Steuer-Betrug in Deutschland
FAZ: Trump: Amerika hat Probleme mit psychischen Störungen
Handelsblatt: Trumps großer Bluff (US-Bilanz)
Tagesspiegel: „Das ist der Augenblick der Wahrheit“ (Weltklimakonferenz)
taz: Just don’t do it (Paradise Papers)
Welt: Abgelehnte Asylbewerber werden kaum abgeschoben


– CASDORFFS AGENDA –

tagesspiegel-casdorffAlle Beteiligten sagen, das jetzt ganz unbedingt die wahre Wirklichkeit Einzug in die Politik halten soll. Aber gleichzeitig tun sie so, als habe das mit Ihnen nichts zu tun. Dabei muss es das. Denn nur wenn der Kurs stimmt, rückt das Ziel näher. Wer huldvoll von der Balustrade winkt, dann in den Himmel schaut und weder Sonnenstand noch Sterne deuten kann – der oder die wird dennoch nicht wie im Märchen gerettet werden. Die Treffen der Parteien gestern, heute, morgen umweht so gesehen etwas Surreales. Sie wirken wie im Film, nur wie in einem schlechten. Alle warten auf ein gutes Ende. Was auf sich warten lässt. Und wenn nicht, was dann? Dann wartet die Alternative. Bei Neuwahlen. Die können ganz rasch Wirklichkeit werden.

Einen guten Morgen wünscht
Ihr Stephan-Andreas Casdorff, Tagesspiegel-Chefredakteur


– NEWS –

Grüne bestehen nicht auf Aus für Verbrennungsmotor bis 2030: Grünen-Chef Cem Özdemir hat für die Jamaika-Sondierungen Kompromissbereitschaft sowohl bei Verbrennungsmotoren als auch in der Kohlepolitik signalisiert. Ihm sei klar, dass die Grünen nicht alleine das Enddatum 2030 für die Zulassung von fossilen Verbrennungsmotoren durchsetzen könnten. Kanzlerin Angela Merkel erklärte zuvor, sie wolle die Gespräche bis zum 16. November zu Ende bringen. Zugleich warnte sie davor, Neuwahlen zu thematisieren. 64 Prozent der Bürger rechnen einer Forsa-Umfrage zufolge damit, dass die Sondierungen erfolgreich sein werden.
tagesspiegel.de, faz.net, handelsblatt.com

Regierung möchte Einblick in Paradise Papers: Berlin hat die Enthüllungen zu Steueroasen durch die Paradise Papers begrüßt. Es sei wichtig, die Menschen zu kennen, die hinter Briefkastenfirmen steckten, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Regierung will ihr Vorgehen gegen Steuerhinterziehung verschärfen. Dazu müsse man die Unterlagen aber zunächst auswerten, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums. Er appellierte an die beteiligten Medien, die Original-Daten an die Behörden herauszugeben. Der geschäftsführende Finanzminister Peter Altmaier forderte ein schärferes Vorgehen gegen Steuerschlupflöcher auf europäischer Ebene. Die EU droht Steueroasen mit einer schwarzen Liste.
tagesspiegel.de, n-tv.de

Anzeige
Wir sagen Danke: Mit vollem Einsatz kümmern sich fünf Millionen Menschen um unsere Gesundheit. So wie Krankenpflegerin Luna, die zum Dienst geht, wenn ihre Freunde tanzen. Gemeinsam machen wir das deutsche Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt. Mehr über Luna erfahren Sie auf
pkv.de

UN-Weltklimagipfel in Bonn: Begleitet von Appellen zu größeren Anstrengungen im Kampf gegen die Erderwärmung wurde am Montag die UN-Klimakonferenz eröffnet. Der Ministerpräsident der Fidschi-Inseln, Frank Bainimarama, rief dazu auf, die internationalen Klimaschutz-Vereinbarungen auch tatsächlich umzusetzen. Umweltministerin Barbara Hendricks kündigte weitere 100 Mio. Euro aus Deutschland für zwei internationale Klima-Fonds an. Am zweiten Tag der Konferenz soll die Situation der indigenen Völker in den Mittelpunkt gestellt werden.
tagesspiegel.de, handelsblatt.com, zeit.de

Von der Leyen löst Verstimmungen in Polen aus: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen kann die Empörung in Polen über ihre Äußerungen zur Zivilgesellschaft nicht nachvollziehen. Sie habe Eindruck, dass die Äußerungen teils verändert in sozialen Medien in Polen wiedergegeben worden seien, sagte ihr Sprecher am Montag. Von der Leyen hatte am Donnerstag den gesunden demokratischen Widerstand der jungen Generation in Polen gegen die Regierungspolitik gelobt. Außenminister Witold Waszczykowski warf ihr daraufhin laut Medienberichten Einmischung in die inneren Angelegenheiten Polens vor.
faz.net

Anzeige
Was sind die Trends im Digital Campaigning und wie kooperieren Corporate Communications und Public Affairs am besten, um Ihre Interessen bei relevanten Stakeholdern erfolgreich zu platzieren? Sichern Sie sich eines der letzten 10 Tickets und diskutieren Sie diese Fragen am 28.11.2017 mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Verbänden in Berlin.
Mehr Infos hier!

CSU muss verlässlicher Sondierungspartner bleiben: Die Grünen dringen angesichts der Debatte über Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer auf die Zuverlässigkeit der CSU bei den Gesprächen über eine Jamaika-Koalition. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sagte, bislang hätten die CSU-internen Streitigkeiten die Sondierungen nicht erschwert. Seehofer will sich nach Abschluss der Sondierungen sehr schnell zu seiner politischen Zukunft und der künftigen personellen Aufstellung der CSU äußern. Bei der Gelegenheit werde er auch auf das Kesseltreiben eingehen, das seit der Bundestagswahl gegen ihn betrieben werde, kündigte er an.
handelsblatt.com, welt.de

Bedenken gegen Schulz-Idee von Urwahl der SPD-Spitze: In der SPD-Spitze gibt es Vorbehalte gegen den Vorschlag von Parteichef Martin Schulz, die Mitglieder über den Parteivorsitz abstimmen zu lassen. Nach einer Präsidiumssitzung, in der Schulz seine Vorschläge für einen Neuanfang nach dem Wahldebakel vorstellte, räumte der SPD-Chef am Montag ein, es gebe bei diesem Thema unterschiedliche Auffassungen in der Führung. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hingegen unterstützt den Vorstoß. Laut Fraktionschefin Andrea Nahles hat Schulz eine große Rückendeckung in der SPD.
tagesspiegel.de

Puigdemont soll ein weiteres Mal befragt werden: Der entmachtete katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont verteidigt sich in einem Schreiben, das die britische Zeitung “Guardian” am Montag veröffentlicht hat. Er bezichtigt darin die spanischen Behörden einer brutalen juristischen Offensive, und sagte, er erwarte keine faire Verhandlung in Spanien. Die Auflösung des katalanischen Parlaments sei willkürlich, undemokratisch und seiner Meinung nach rechtswidrig. Die belgischen Justizbehörden wollen Puigdemont ein weiteres Mal befragen.
faz.net, zeit.de

Anzeige
Soli abschaffen!
Termin: Bund der Steuerzahler demonstriert am Donnerstag, 9. November

Die Protest-Aktion zum Ergebnis der Steuerschätzung beginnt morgen, 13.30 Uhr, in der Paul-Löbe-Allee. Ab 14 Uhr spricht u.a. Präsident Reiner Holznagel: Das Soli-Aus muss in den Koalitionsvertrag der Bundesregierung! Online-Petition: soli-abschaffen.de

– IN KÜRZE –

Fall Yücel: Menschenrechtsgericht setzt Türkei letzte Frist faz.net
Friedrich Merz meldet sich in der Politik zurück bild.de
Neuer Posten für Norbert Lammert in der Kohle-Stiftung RAG welt.de
Laut Bericht fast täglich Attacken auf Asylbewerberheime dw.com
Nur vier von 76 Angriffen auf jüdische Friedhöfe aufgeklärt tagesspiegel.de
Ermittler vermuten familiäre Motive nach Attentat in Texas faz.net
Trump stellt sich hinter saudischen König und Kronprinz spiegel.de
Russische Polizei geht gegen jugendliche Nationalisten vor handelsblatt.com

– STANDPUNKT –

Bundespräsident Steinmeier für EU-Freihandel mit Neuseeland: Frank-Walter Steinmeier hat sich für ein baldiges Freihandelsabkommen zwischen der EU und Neuseeland ausgesprochen. In Wellington warb Steinmeier dafür, nach dem Brexit-Beschluss Großbritanniens möglichst rasch mit Verhandlungen zu beginnen. Deutschland habe als starke Exportnation größtes Interesse an einem solchen Abkommen. Steinmeier appellierte an die Teilnehmer der Klimakonferenz, die Vereinbarungen des Pariser Klimaabkommens von 2015 jetzt in konkrete Politik umzusetzen.
dw.com

Grünen-Politiker Palmer kritisiert Trittin: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer hat seinen Parteikollegen Jürgen Trittin mit Blick auf die derzeit laufenden Sondierungen über eine Jamaika-Koalition scharf kritisiert. Trittin gebe Interviews, von denen eins maliziöser als das andere sei. Trittin habe keine Angst vor der Unwahrheit und wolle immer schön die Verhandlungspartner schlecht aussehen lassen, so Palmer. Wer einen Erfolg wolle, gebe keine solchen Interviews.
welt.de

Entwicklungsminister Müller will Klimaschutzdebatte nicht auf Kohle reduzieren: Gerd Müller hat dazu aufgerufen, die deutsche Klimaschutzdebatte nicht auf Kohlekraft zu reduzieren. Jeder habe seinen Beitrag zu leisten. Dies stehe keineswegs in einem Widerspruch zu den Interessen der Wirtschaft. Klimaschutz schaffe Millionen von Arbeitsplätzen in der Welt und Hunderttausende in Deutschland.
handelsblatt.com

– TALKSHOW –

Hart aber Fair: Steueroase Europa – wie uns Konzerne und Super-Reiche abzocken! Der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold fordert volle Transparenz für die europäischen Mitgliedsstaaten und einen gesetzlich geregelten Mindeststeuersatz. Es müsse endlich Schluss sein mit Steueroasen und politischer Rücksichtnahme auf genau diese EU-Länder. Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn meint, man sollte nicht einzelne Länder an den Pranger stellen, sondern sich überlegen, ob das Steuerrecht in einer digitalen Wirtschaft noch auf der Höhe der Zeit sei. Luxemburg sei nicht das einzige Land in Europa, das attraktive Steuerkonditionen biete. Außerdem habe Luxemburg bereits einige Schlupflöcher geschlossen und sich mehr und mehr um Transparenz bemüht. Der Parlamentarische Staatssekretär der Christdemokraten, Michael Meister, ist der Meinung, dass die Politik bereits Erfolge gegen Steuersünder verbuchen könne. Was man brauche, seien international abgestimmte Vorgehen. Die politische Arbeit solle geführt werden, ohne einzelne Staaten anzuschwärzen.
daserste.de

– CAUSA-DEBATTE –

Die Leitkultur-Idee widerspricht der SPD-Identität, sagt Politiker Kian Niroomand im Rahmen der Causa-Debatte “Rettet die SPD die “Leitkultur”?”. „Leitkultur“? Danke, das Grundgesetz reicht mir! Das sollte auch für die SPD gelten. Denn wenn sie sich rechtsnationaler Begrifflichkeiten bedient, weicht sie ihre eigene Identität auf.
causa.tagesspiegel.de (Kian Niroomand); causa.tagesspiegel.de (Alle Debattenbeiträge)

– HINTERGRUND –

Wulff im Kanzleramt: Kanzlerin Angela Merkel hat den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff im Kanzleramt empfangen. Wulff ist seit Juli Stiftungsrats-Vorsitzender der Deutschlandstiftung Integration, deren Schirmherrin die Kanzlerin ist. Im Beisein von Vertretern der Stiftung und ihrer Unternehmenspartner (Deutsche Telekom, Edeka, Coca-Cola und Postbank) bestätigte Merkel am Montag erneut ihre Schirmherrschaft.
bild.de

Am Dienstag in Tagesspiegel Agenda: 500 000 000 Euro – Nie kosteten die Abgeordneten des Bundestages mehr Geld. Doch wie sie es ausgeben, darüber herrscht Stillschweigen. *** Prosa aus dem Zentrum der EU – Der Österreicher Robert Menasse arbeitet sich im Roman „Die Hauptstadt“ an der Europa-City Brüssel ab. *** Blaue Karte für Zuwanderung – Leichterer Weg in die EU für Hochqualifizierte. *** Rosenkrieg um die Adenauer-Stiftung – Allzu gern würde Annette Schavan zur Vorsitzenden der CDU-nahen Stiftung werden. Dort jedoch hofft man auf Norbert Lammert. Das letzte Wort hat Parteichefin Angela Merkel. *** Politik in kleinen Schritten – In Berlin kommen Deutsche und Russen in zwei Wochen zum Petersburger Dialog zusammen. Von Normalität im Verhältnis kann noch keine Rede sein. *** Club der politischen Macht – Horst Seehofer grinst, Christian Lindner winkt und die Kanzlerin schaut ernst – vom Balkon der Parlamentarischen Gesellschaft. Hier werden Koalitionen geschmiedet und diskrete Gespräche geführt. Zutritt nur für Mitglieder. *** Heute am Kiosk oder als E-Paper!
tagesspiegel.de/agenda

– POLITIK-JOBS –

Fulbright-Kommission sucht Leiter Kommunikation (m|w) *** SEEK Development seeks Senior Consultant *** Seek Development seeks Project Manager *** BDI sucht Referent (m/w) Digitalisierung, Innovation und Gesundheitswirtschaft *** Technopolis Group sucht Research Consultant für Forschungs- und Innovationspolitik (m/w) im Schwerpunkt Green Economy *** Technopolis Group sucht Research Consultant für Forschungs- und Innovationspolitik (m/w) im Schwerpunkt Internationale Kooperation *** Freie Demokraten Baden-Württemberg suchen Social Media Referent/in *** CDU Pankow sucht Kreisgeschäftsführer/in *** DIHK sucht Referenten/-in „Europäisches Wirtschaftsrecht, deutsches und internationales Handelsrecht“
politjobs.de, politjobs.de/go/ (Inserat schalten)

– KALENDER –

10:00 Innenminister Thomas de Maiziere und sein französischer Amtskollege Gérard Collomb beim Deutsch-Französischen Integrationsrat, Berlin
10:30 Staatssekretär Norbert Barthle beim Zukunftskongress Nutzfahrzeuge 2017, Hotel Titanic, Berlin
11:00 Jamaika-Verhandlungen in kleiner Runde zu Europa, Außen, Verteidigung, Entwicklungszusammenarbeit, Handel, Bildung, Forschung, Innovation, Digitales, Medien sowie Familien, Frauen, Senioren und Jugend, Berlin
14:00 Staatssekretär Enak Ferlemann eröffnet die 3. Seeschifffahrts-Sicherheits-Konferenz 2017, Verkehrsministerium, Berlin
16:30 Staatssekretär Peter Bleser verleiht die Bundesehrenpreise Fruchtgetränke und Spirituosen 2017, Ludwig-Erhard-Haus, Berlin
18:00 Familienministerin Katarina Barley beim Festakt zum 20-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter, Alex Berlin
18:30 Außenminister Sigmar Gabriel bei der Deutschlandpremiere von “Human Flow”, Kino International, Berlin
19:00 Umweltministerin Barbara Hendricks bei der Feier zu 40 Jahre Öko-Institut, Berlin

– ZITATE –

“Am Donnerstag, dem 16. November, wollen wir fertig sein mit allem. Und da steht noch viel Arbeit an.”

Kanzlerin Angela Merkel hat erstmals öffentlich ein Enddatum für die Jamaika-Sondierungen genannt.
faz.net

“Es wäre ein Signal der Handlungsunfähigkeit demokratisch gewählter Parteien und ein Nährboden für Extremisten.”

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther bezeichnet Neuwahlen als Katastrophe.
spiegel.de

“Ich muss schon sagen, dass das Gerede von Neuwahlen ziemlich unverantwortlich ist. Wir sind nicht gewählt worden, dass wir dem Wähler sagen, das Wahlergebnis gefällt uns nicht.”

Grünen-Chef Cem Özdemir wirft der FDP vor, den Wählerwillen ignorieren zu wollen.
tagesspiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR WIRTSCHAFTS-ENTSCHEIDER –

Verbrauch bei Neuwagen deutlich höher als ausgewiesen
Cockpit kippt Vereinbarung mit Eurowings
Tesla-Händler bauen Autos selbst zusammen
Jedes zehnte Unternehmen nutzt KI produktiv

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Wirtschafts-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/wirtschaft

– DAS LETZTE –

Kretschmann will vollständig elektrisch fahren: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann will sich ab 2018 in einem elektrischen Dienstwagen chauffieren lassen. Welches Fahrzeug es sein wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Sollte das Fahrzeug tatsächlich angeschafft werden, wäre Kretschmann der erste Ministerpräsident Deutschlands, der auf die E-Mobilität setzt. Kretschmann benutzt derzeit eine S-Klasse der Firma Daimler, die einen Hybrid-Antrieb hat.
faz.net

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mp@tagesspiegel.de schicken.