monatliches Archiv: October 2017

Morgenlage Wirtschaft am Montag, 30. Oktober 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Montag, 30. Oktober 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

Große Schäden und viele Zugausfälle durch Herbststurm: Ein 63-jähriger Camper in Niedersachsen ertrunken; er wurde in seinem VW-Bus von den rasch steigenden Wassermassen überrascht. In Polen und Tschechien waren mindestens drei Todesopfer zu beklagen. Am Sonntag war der Zugverkehr in Nord- und Ostdeutschland weitgehend lahmgelegt. In der Nordsee liegt ein Frachter in der Bucht vor Langeoog auf Grund. Versuche, die 225 Meter lange “Glory Amsterdam” mit einem Hochseeschlepper frei zu bekommen, schlugen bislang fehl. Die Feuerwehr war vor allem wegen umgestürzter Bäume oft im Dauereinsatz. Wegen der Sturmwarnung hatten Berliner Zoo und Tierpark geschlossen
tagesspiegel.de, faz.net

Neuer Börsenchef zum Januar: Bereits zum Jahreswechsel soll die Konzernspitze der Deutschen Börse wieder besetzt sein. Der bisherige Vorstandschef Carsten Kengeter war im Zuge einer Insideraffäre gezogen und seinen Rücktritt zum Ende des Jahres angekündigt. Aufsichtsratschef Joachim Faber sagte, man habe eine Shortlist mit einer Handvoll geeigneter Kandidaten. Es sei ein offener Prozess, ob eine interne oder externe Lösung gefunden werde.
n-tv.de

Anzeige
Was verändert unsere Gesellschaft und was nicht? Wie reagiert sie auf Herausforderungen wie Digitalisierung, Klimawandel, Globalisierung? Am 2. November diskutieren darüber beim Tagesspiegel
Liquid City
der Sozialhistoriker Prof. Dr. Jürgen Kocka, Ilka Franzmann von Change.org und Prof. Dr. Thomas Dryen, Zukunftspsychologe mit Sebastian Turner, Tagesspiegel-Herausgeber. Wenige Plätze verfügbar: liquid-city@tagesspiegel.de

Flugbetrieb von Air Berlin am Freitag eingestellt: Nach knapp 40 Jahren hat die insolvente Fluggesellschaft mit der Maschine aus München am Flughafen Berlin-Tegel den Flugbetrieb eingestellt; mit etwas über einer Stunde Verspätung. Zum Abschied drehte die Maschine mit Genehmigung eine Ehrenrunde in Herzform über Berlin. Mit “Macht et jut” verabschiedete sich die Airline in einer offiziellen Mitteilung an alle Kunden. Auch die Schweizer Airline “Skywork” hat am Wochenende den Betrieb eingestellt; das Schweizer Luftfahrtamt zweifelt an der Finanzierung des Unternehmens.
tagesspiegel.de, sueddeutsche.de (Air Berlin); n-tv.de (Skywork)

Lufthansa-Chef verspricht stabile Ticketpreise: Nach der Übernahme von großen Teilen der insolventen Air Berlin will Lufthansa-Chef Carsten Spohr die Preise stabil halten. Lufthansa hat 81 der 140 Flugzeuge von Air Berlin übernommen, ebenso rund 3.000 Mitarbeiter. Auch Easyjet kauft Teile von Air Berlin; von den 25 Maschinen sollen die meisten in Berlin stationiert werden und ein Kurzstrecken-Netzwerk am Flughafen Tegel werden. Dort werden nochmal rund 1.000 Arbeitsplätze gesichert.
handelsblatt.com (Lufthansa); faz.net (Easyjet)

Steinmeier verleiht Umweltpreis: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Braunschweig den 25. Deutschen Umweltpreis vergeben; die Auszeichnung ist mit 500.000 Euro dotiert. Sie geht an die drei Wegbegleiter des Naturschutzgebietes “Grünes Band” entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, Inge Sielmann, Kai Frobel und Hubert Weiger. Außerdem wurden die Unternehmer Bernhard und Johannes Oswald aus aus dem fränkischen Miltenberg geehrt, die einen besonders energiesparenden Elektromotor entwickelt haben.
welt.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Top-Manager fordern mehr Aktien für eigene Mitarbeiter: Mitarbeiter sollten stärker direkt am Unternehmen beteiligt werden fordern Vorstände großer Unternehmen wie Siemens, Telekom und RWE. Bislang biete nur jedes zweite Dax-Unternehmen ihren Mitarbeitern eine direkte Beteiligung an. 60 Unterzeichner aus Vorständen, Geschäftsleitungen und Hochschulen fordern, dass Mitarbeiter zu Anteilseignern ihres Betriebs werden und damit am Erfolg des Unternehmens profitieren. Auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen werde das Potential noch nicht ausgeschöpft.
faz.net

Überlange Kündigungsfrist unzulässig: Das Bundesarbeitsgericht gab einem Angestellten recht, der mit kürzerer Frist als der vertraglich vereinbarten dreijährigen Kündigungsfrist das Arbeitsverhältnis beendete. Die Regelung sei nicht zumutbar, entschieden die Richter; die schränkten die berufliche Bewegungsfreiheit von Arbeitnehmern unangemessen ein. Die lange Kündigungsfrist war beim konkreten Fall Teil einer Zusatzvereinbarung, die der Angestellte 2012 unterschrieben hatte – verbunden mit einer kräftigen Gehaltserhöhung. Trotz der Gehaltserhöhung sei die lange Frist nicht aufgewogen.
spiegel.de

– ANGEZÄHLT –

40 Prozent
beträgt der Anteil der weiblichen Existenzgründer. Der Anteil von Frauen bei Firmengründungen steigt. 2002 lag der Wert noch bei 34 Prozent, ergab eine Auswertung der KfW-Förderbank. Die meisten Frauen haben sich demnach für die Selbstständigkeit entschieden, um Familie und Beruf besser vereinbaren zu können.
focus.de

– ZITATE –

“Wer immer stärker spezialisierte und flexible Fachkräfte benötigt, muss sich auch maßgeblich an den Ausbildungs- und vor allem Weiterbildungskosten beteiligen.”

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller fordert von der Wirtschaft eine viel stärkere Finanzierung von Wissenschaft und Forschung.
tagesspiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

Scheuer fordert Tempo bei Jamaika-Sondierungen
SPD-Chef Schulz zieht positives Fazit von Regionalkonferenz
Türkei-Streit blockiert Rüstungsgeschäfte
Hunderttausende demonstrieren für die Einheit Spaniens

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Halloween-Boom wirkt sich auf die Landwirtschaft aus: Auf immer mehr Flächen wächst der Kürbis und Schuld ist Halloween; von 2012 bis 2016 hat sich die Fläche um etwa ein Drittel auf rund 4000 Hektar erhöht. Die höhere Nachfrage ist der gestiegenen Popularität von Halloween geschuldet. Beliebteste Kürbisart ist übrigens der Hokkaido.
spiegel.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Politik am Montag, 30. Oktober 2017

Für Politik-Entscheider am Montag, 30. Oktober 2017

– TITELSEITEN –

Bild: So fassen sie den Kindermörder!
FAZ: Unabhängigkeitsgegner demonstrieren für Einheit Spaniens
Handelsblatt: Comeback des Welthandels
SZ: Raus aus dem Soli
Tagesspiegel: Ruhe nach dem Sturm
taz: Mindesthohn
Welt: Wirtschaft macht Druck auf Jamaika-Verhandlungspartner

– NEWS –

Scheuer fordert Tempo bei Jamaika-Sondierungen: Man sei erst beim Studium der Reisekataloge, nicht beim Buchen von Flugtickets, kritisiert CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer die Gespräche. Er forderte, dass alle Verhandlungspartner Kompromissbereitschaft zeigen müssten; auch wenn Jamaika nicht das Wunschziel sei und er lieber woandershin reisen würde. Die FDP hat derweil die Verhandlungsführung der Grünen kritisiert; der Parlamentarische Geschäftsführer Marco Buschmann sprach von einer Verweigerungshaltung bei Thema Klimaschutz. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter warf der FDP im Gegenzug vor, sie lehne es ab, sich eindeutig zum Klimaschutz zu bekennen. Am Montag Vormittag wird in kleiner Runde, am Nachmittag dann mit allen Unterhändler wieder beraten; unter anderem mit den Themen Arbeit und Soziales.
tagesspiegel.de

Rentenchefin warnt vor CSU-Forderung: Die Forderung der CSU, alle Mütter bei der Rente gleichzustellen und die bisherige Benachteiligung bei vor 1992 geborenen Kindern zu beenden, würde zu höheren Beiträgen führen. DRV-Chefin Gundula Roßbach warnte davor, die Mütterrente erneut ohne Steuermittel anzuheben; ebenso müsste die Aufstockung der Rente für Geringverdiener aus Steuermitteln finanziert werden. Die Mütterrente ist nach Ansicht der DRV-Bund eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und sollte deswegen aus Steuermitteln aufgebracht werden.
spiegel.de, n-tv.de

Anzeige
Physiotherapeut Jan redet mit seinen Patienten über viele Aspekte ihres Lebens. Das ist für ihn der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung. Um sich ausreichend Zeit nehmen zu können, ist er auf Privatversicherte angewiesen: Ohne sie „hätte ich nicht die Möglichkeit, alle Patienten so qualifiziert zu behandeln“.
pkv.de

SPD-Chef Schulz zieht positives Fazit von Regionalkonferenz: Am Samstag traf sich die Parteispitze mit rund 700 Mitgliedern in Hamburg, am Sonntag fand die Regionalkonferenz in Leipzig statt. Es gäbe in der SPD einen großen Input; es sei eine Vielzahl von Vorschlägen auf den Tisch gekommen, sagte Martin Schulz. Die Basis erwarte Zusammenhalt und wolle nicht, dass sich die Partei in Flügelkämpfen und Personalstreitigkeiten zerlege. Juso-Chefin Johanna Ueckermann sprach sich für einen linken Kurs der SPD aus. Parteivize Olaf Scholz forderte ein Ende der Ausflüchte; er forderte die eigene Partei auf, die Lage schonungslos zu betrachten. Insgesamt sind acht Regionalkonferenzen geplant.
zeit.de, welt.de; tagesspiegel.de (Olaf Scholz)

Türkei-Streit blockiert Rüstungsgeschäfte: Die Spannungen zwischen Deutschland und der Türkei behindern Rüstungsgeschäfte. Projekte von Rheinmetall liegen auf Eis, sagte Rheinmetall-Chef Armin Papperger. Der Spielraum für Exportgenehmigungen sei auf deutscher Seite gering; erst wenn es zu einer Annäherung zwischen der deutschen und türkischen Regierung komme, gäbe es wieder Optionen. Betroffen ist auch ein Joint-Venture mit dem türkischen Konzern BMC; dort sollen sich beide Unternehmen mit der Entwicklung von türkischen Panzern beteiligen. Ohne Exportgenehmigung dürfen aber keine Teile deutscher Entwicklung oder Knowhow verwendet werden. Derweil erhebt die türkische Staatsanwaltschaft Klagen gegen mehr als 1.000 Unterzeichner eines Friedensappells, berichten WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung.
zeit.de

Anzeige
Ich habe Freiraum beim Malen. Warum keinen, um meine Wohnung zu teilen?
Thomas, 48, Home Sharer

Thomas vermietet seine Wohnung, wenn er nicht da ist. Hierbei wünscht er sich den
gleichen Freiraum wie für seine künstlerische Arbeit. Leider erschwert ihm ein unklares
Gesetz das Home Sharing. Warum das nicht so sein sollte: airbnbBerlin.de

Hunderttausende demonstrieren für die Einheit Spaniens: In Sprechchören in Barcelona drückten die Menschen ihre Unterstützung für die Maßnahmen der Zentralregierung in Madrid aus; diese hatte Katalonien unter Zwangsverwaltung gestellt und für den 21. Dezember Neuwahlen angekündigt. Die Regionalregierung erkennt ihre Entmachtung nicht an, spricht von einem Staatsstreich. Der abgesetzte Regierungschef Carles Puigdemont rief die Katalanen zu demokratischem Widerstand auf; Proteste von Unabhängigkeitsbefürwortern gab es jedoch seitdem nicht, Separatisten in Katalonien fallen in einer Wahlumfrage zurück.
tagesspiegel.de, tagesschau.de, sueddeutsche.de

Trump will nun doch fast alle Kennedy-Akten freigeben: Nach intensiven Beratungen hat der US-Präsident angekündigt, nur Informationen noch lebende Menschen zurückzuhalten. Einen konkreten Zeitpunkt für die Veröffentlichung nannte Donald Trump aber nicht. Am Donnerstag schon war ein großer Teil der bisher geheim gehaltenen Unterlagen veröffentlicht worden; da endete die 25-jährige Frist die vom Kongress gesetzt worden war. Trump hatte im letzten Monat auf Betreiben von CIA und FBI trotzdem weitere Unterlagen unter Verschluss gehalten. John F. Kennedy war am 22. November 1963 in Dallas, Texas ermordet worden.
sueddeutsche.de, n-tv.de

Altkanzler Gerhard Schröder ausgezeichnet: Tschechien hat Schröder mit der höchsten staatlichen Auszeichnung geehrt. Präsident Milos Zeman überreichte Schröder bei den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag auf der Prager Burg den Orden des Weißen Löwen. Damit sollen seine außerordentlichen Verdienste um die deutsch-tschechischen Beziehungen gewürdigt werden, heißt es. In die Kanzlerschaft Schröders fielen der EU-Beitritt Tschechiens und die Entschädigung von NS-Zwangsarbeitern.
sueddeutsche.de

Anzeige
„Für mich das wichtigste Infoangebot im politischen Berlin. Darauf kann ich mich verlassen!“ (Leiter Politik & Kommunikation eines privaten Schienenverkehrsunternehmens). Das Tagesspiegel Politikmonitoring. Jetzt testen:
monitoring.tagesspiegel.de oder 030 29021 11424

– IN KÜRZE –

Griechische Polizei hat verdächtigen Absender der Paketbombe an Schäuble aus dem März festgenommen zdf.de
Regierungsbildung nach Wahl in Island unklar spiegel.de
Zahlreiche Festnahmen mutmaßlicher Dschihadisten in der Türkei zeit.de
Viele Tote bei Islamistenangriff in Mogadischu spiegel.de
Kurdenpräsident Massud Barsani kündigt Rückzug an zeit.de
Kenias Oppositionsführer Odinga verlangt Wiederholung der Wiederholungswahl deutschlandfunk.de
Trauerfeierlichkeiten für Thailands König Bhumibol enden tagesschau.de

– STANDPUNKT –

Agrarminister Schmidt fordert Land-Milliarde: Ländliche Räume sollen deutliche stärker finanziert gefördert werden. Er forderte ein Bundesprogramm von 250 Mio. Euro jährlich. Es gehe ihm nicht um regionale Gleichmacherei, sagte Schmidt in der “Welt am Sonntag”. Ländliche Räume gehören wieder ganz oben auf die Prioritätenliste der Bundesregierung; Arbeitsplätze, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten, Mobilität und kulturelle Angebote seien Grundlage für gutes Leben auf dem Land.
zeit.de

Anzeige
Was verändert unsere Gesellschaft und was nicht? Wie reagiert sie auf Herausforderungen wie Digitalisierung, Klimawandel, Globalisierung? Am 2. November diskutieren darüber beim Tagesspiegel Liquid City der Sozialhistoriker Prof. Dr. Jürgen Kocka, Ilka Franzmann von Change.org und Prof. Dr. Thomas Dryen, Zukunftspsychologe mit Sebastian Turner, Tagesspiegel-Herausgeber. Wenige Plätze verfügbar: liquid-city@tagesspiegel.de

Berlins Regierender Bürgermeister Müller fordert solidarisches Grundeinkommen: Im Zuge der Übernahme der Bundesratspräsidentschaft hat Müller angekündigt, mit Berlin ein Motor für die Entwicklung hin zum sicheren und modernen Deutschland sein. Zentrale politische Aufgabe sei es heute, die Schaffung persönlicher Sicherheit als Gegengewicht zu subtilen Ängsten zu schaffen; es gehe um die Lebenssicherheit in einer Gesellschaft, die sozialen Aufstieg für alle ermöglicht, vor dem Abstieg in Existenznot genauso schützt wie davor, Opfer eines Verbrechens zu werden.
tagesspiegel.de

BDA-Chef Kramer will Sozialabgabenobergrenze von 40 Prozent festschreiben: Die größte Herausforderung sei es, trotz des demografischen Wandels auch in Zukunft den heutigen Beschäftigungsstand von 45 Millionen zu sichern, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände könne nur davor warnen, die Sozialversicherung durch weitere Leistungsausweitungen zukunftsunfähig zu machen. Derweil hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, an die künftige Bundesregierung appelliert, sämtliche Beschlüsse auf ihre globale Verträglichkeit hin zu überprüfen. Es gebe ein weltweites Gerechtigkeitsproblem, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe.
deutschlandfunk.de (Ingo Kramer); domradio.de (Heinrich Bedford-Strohm)

– CAUSA-DEBATTE –

Die politische Beheimatung Russlands in Europa ist vorläufig gescheitert, sagt Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags CDU im Rahmen der Causa-Debatte “Gehört Russland zum Westen?”. Die Annexion der Krim war der „Rexit“, der Austritt Russlands aus der politischen Ordnung Europas. Damit zeichnet sich eine neue Ordnung von liberalen Staaten auf der einen und ihrem Gegenmodell auf der anderen Seite aus. Dieser neuen Ordnung gilt es, politisch zu begegnen.
causa.tagesspiegel.de (Norbert Röttgen); causa.tagesspiegel.de (Alle Debattenbeiträge)

– HINTERGRUND –

Politikberatungsverband tritt aus DRPR aus: Im Deutschen Rat für Public Affairs gibt es Ärger. Die de’ge’pol, die Deutsche Gesellschaft für Politikberatung, hat ihren Austritt verkündet. Mit den anderen drei Trägerverbänden sei eine Selbstkontrolle nicht mehr möglich gewesen. Es hatte bereits seit längerem grundlegende Differenzen über Arbeitsweise und strukturelle Aufgaben gegeben. Die de’ge’pol kritisiert zudem auch den DRPR-Vorsitzenden Günter Bentele direkt; wiederholt seien die DRPR-Satzungen und Regnen nicht eingehalten worden. Bentele wies die Vorwürfe zurück.
pr-journal.de

– POLITIK-JOBS –

Fulbright-Kommission sucht Leiter Kommunikation (m|w) *** SEEK Development seeks Senior Consultant *** Seek Development seeks Project Manager *** BDI sucht Referent (m/w) Digitalisierung, Innovation und Gesundheitswirtschaft *** Technopolis Group sucht Research Consultant für Forschungs- und Innovationspolitik (m/w) im Schwerpunkt Green Economy *** Technopolis Group sucht Research Consultant für Forschungs- und Innovationspolitik (m/w) im Schwerpunkt Internationale Kooperation *** Freie Demokraten Baden-Württemberg suchen Social Media Referent/in *** CDU Pankow sucht Kreisgeschäftsführer/in *** DIHK sucht Referenten/-in „Europäisches Wirtschaftsrecht, deutsches und internationales Handelsrecht“
politjobs.de, politjobs.de/go/ (Inserat schalten)

– KALENDER –

09:00 Jamaika-Verhandlungen in kleiner Runde zu Bildung, Forschung, Innovation, Digitales, Medien und Arbeit, Rente, Gesundheit, Pflege, Soziales sowie Innen, Sicherheit, Rechtsstaat, Berlin
15:00 Jamaika-Verhandlungen in großer Runde, Berlin
19:00 Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim Treffen des German Israeli Startup Exchange Program, Tel Aviv, Israel
19:00 Kulturstaatsministerin Monika Grütters eröffnet das DOK-Leipzig-Festival, CineStar Filmpalast, Leipzig
19:30 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beim Jazzkonzert zum Jazzfest Berlin 2017, Schloss Bellevue, Berlin
19:30 Justizminister Heiko Maas hält Laudatio beim Jean-Claude-Letist-Preis der Aidshilfe Köln, Volksbühne am Rudolfplatz, Berlin

– ZITATE –

“Wir waren zu oft zu zahm.”

Carsten Schneider, Parlamentarische Geschäftsführer der SPD, sieht einen langen Weg für die Erneuerung seiner Partei.
tagesspiegel.de

“Ich halte in diesem Zusammenhang nichts von einem bedingungslosen Grundeinkommen. Zumal Diskussionen um soziale Hängematten, Hartz-IV-Adel und die Vorstellung, dass sich Arbeiten nicht lohnt, wenn man es doch gut mit Stütze aushalten könne, den gesellschaftlichen und politischen Diskurs noch viel zu sehr in diesem Kontext prägen.”

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller spricht sich gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen aus.
tagesspiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR WIRTSCHAFTS-ENTSCHEIDER –

Große Schäden und viele Zugausfälle durch Herbststurm
Neuer Börsenchef zum Januar
Flugbetrieb von Air Berlin am Freitag eingestellt
Steinmeier verleiht Umweltpreis

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Wirtschafts-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/wirtschaft

– DAS LETZTE –

AfD will Auskunftsrecht über die politischen Ansichten von Parteitags-Berichterstattern: Mit der Einverständniserklärung für die Akkreditierung von Journalisten für den Parteitag in Hannover sollen sich Journalisten mit der Erhebung, Speicherung und Nutzung der personenbezogenen Daten sowie der besonderen Daten einverstanden erklären. Unter besondere Daten fallen laut Bundesdatenschutzgesetz unter anderem die politische Meinung und religiöse Überzeugung. Der Datenschutzbeauftragte prüft, der Journalistenverband kritisiert. Derweil kündigt AfD-Fraktionschefin Alice Weidel an, ab 2021 mitregieren zu wollen.
faz.net (Akkreditierung); n-tv.de (Weidel)

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mp@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Wirtschaft am Freitag, 27. Oktober 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Freitag, 27. Oktober 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

EZB verringert Anleihenkäufe: Die EZB wird ihre Wertpapierkäufe ab Januar auf 30 Milliarden Euro pro Monat zurückfahren. Im Moment sind es 60 Milliarden Euro. Dies hat der EZB-Rat auf seiner Sitzung am Donnerstag in Frankfurt beschlossen. Die Anleihenkäufe werden aber mindestens bis September des kommenden Jahres weitergehen. Je nach Wirtschaftslage wolle man aber flexibel reagieren.
faz.net, spiegel.de, sueddeutsche.de

Kengeter tritt zurück: Carsten Kengeter, Chef der Deutschen Börse, tritt Ende des Jahres von seinem Posten zurück. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Ermittlungen gegen Kengeter wegen eines millionenschweren Aktiengeschäfts laufen seit Februar. Gut zwei Monate nach dem Aktiengeschäft machten Deutsche Börse und London Stock Exchange ihre inzwischen gescheiterten Fusionspläne öffentlich, was die Kurse trieb. Die Ermittler werfen Kengeter vor, schon im Sommer 2015 mit der LSE-Führung Gespräche über einen Zusammenschluss geführt und das lukrative Geschäft in diesem Wissen getätigt zu haben. Aufsichtsrat, Vorstand und Kengeter persönlich wiesen die Vorwürfe zurück.
tagesspiegel.de, spiegel.de, sueddeutsche.de

Anzeige
Saubere Lösung: Emissionsfrei fahren mit Wasserstoff
Drei Minuten tanken, bis zu 600 Kilometer fahren und null CO2 ausstoßen – das ist möglich mit Wasserstoff. Hergestellt aus grüner Energie wird Wasserstoff in der Brennstoffzelle zu Strom umgewandelt, der den Elektromotor antreibt. Mehr Infos hier.

Verdi und Postbank einigen sich: Mögliche Streiks bei der Postbank sind vom Tisch. Im Tarifstreit für die rund 18.000 Beschäftigten hat sich das Unternehmen mit der Gewerkschaft Verdi geeinigt. Wie Verdi am Donnerstag mitteilte, wurde unter anderem ein Kündigungsschutz bis zum 30. Juni 2021 vereinbart. Außerdem sollen die Gehälter in drei Schritten steigen. Der erste Schritt erfolge rückwirkend zum 1. April 2017 mit einer Erhöhung um 1,7 Prozent. Um weitere 0,9 Prozent sollen die Gehälter von Januar 2018 an steigen. Der dritte Schritt mit einer Erhöhung um 2,3 Prozent ist dann für Januar 2019 vorgesehen. Die Gesamtlaufzeit beträgt 28 Monate.
tagesspiegel.de

Flughafen Tegel wird wohl doch geschlossen: Trotz Volksentscheid wird der Weiterbetrieb des Flughafens Tegel immer unwahrscheinlicher. Bei einem Treffen der Gesellschafter am Donnerstag in Potsdam machten das Land Brandenburg und der Bund klar, dass sie am Konzept des “Single Airport” festhalten würden. “Ich habe hier im Auftrag des Volksentscheids dafür geworben, ob eine Position denkbar ist, bei den anderen Gesellschaftern zu einer neuen Diskussion zu kommen”, erklärte Berlins Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) die Position des Senats.
faz.net , spiegel.de

Schweizer Spion gesteht: Beim Prozess um das Ausspionieren deutscher Steuerfahnder im Auftrag eines Schweizer Geheimdienstes ist der Angeklagte Daniel M. geständig. Er gab an zwischen 2011 und 2013 13.000 Euro und 15.000 Schweizer Franken als Honorar erhalten zu haben. Daniel M. wird vorgeworfen, im Zusammenhang mit sogenannten Steuer-CDs persönliche Daten dreier nordrhein-westfälischer Steuerfahnder beschafft zu haben. Auch ein “Maulwurf” in der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung soll von ihm installiert worden sein.
spiegel.de, handelsblatt.com

Twitter korrigiert Nutzerzahlen: Twitter muss seine Nutzerzahlen auch für vergangene Geschäftsberichte nach unten korrigieren. Dies betrifft Zeiträume bis 2014. Dies habe damit zu tun, dass in der Vergangenheit Nutzer von Drittanwendungen mit eingerechnet wurden, die nicht wirklich auf Twitter aktiv waren. 330 Millionen Nutzer riefen im vergangenen Quartal Twitter mindestens einmal auf. Das waren trotzdem vier Millionen mehr als noch vor drei Monaten.
faz.net, handelsblatt.com

Intel kann trotz schwächelndem PC-Geschäft Konzernumsatz steigern handelsblatt.com
Hunderte Taxifahrer demonstrieren in München gegen “Uberisierung” welt.de
Porsche startet Rückruf von Porsche-Cayenne n-tv.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Rewe testet Obst ohne Plastik: Nachdem einige Händler die Einmaltüten komplett aus ihrem Sortiment genommen haben, möchte Lebensmittelhändler Rewe nun auch auf die Knotenbeutel in seiner Obst- und Gemüseabteilung verzichten. In 120 Filialen werden Alternativen zur Plastiktüte getestet. So setzt man zum Beispiel auf mehr Kommunikation mit dem Kunden und spezielle Mehrweg-Frischenetze.
welt.de

Airbnb kassiert Bettensteuer: Die Vermietungsplattform Airbnb wird künftig in Dortmund von Gästen mit den Übernachtungskosten automatisch auch die Bettensteuer kassieren und an die Stadt weiterleiten. Darauf haben sich die Kommune und das Unternehmen verständigt. Dortmund ist damit die erste Stadt in Deutschland, in der ein Online-Anbieter diese Aufgabe übernimmt. Hintergrund ist die wachsende Zahl an Reisenden, die ihre Unterkunft in Dortmund über Airbnb anmieten.
n-tv.de

– ANGEZÄHLT –

1.542 Milliardäre gibt es derzeit weltweit, ein Anstieg um zehn Prozent. Erstmals gibt es mehr Milliardäre in Asien (637) als in den USA (563).
spiegel.de

– ZITATE –

“Eine große geldpolitische Unterstützung ist auf mittlere Sicht weiter nötig.”

EZB-Chef Mario Draghi hält die wirtschaftliche Dynamik im Euroraum noch für zu gering, um das EZB-Anleihenkaufprogramm weiter zurückzufahren.
faz.net

“Laschet hat immer noch nicht begriffen, dass Klimaschutz und Arbeitsplätze keine Gegensätze sind.”

Der Grüne-Politiker Oliver Krischer greift NRW-Ministerpräsident Armin Laschet im Vorfeld der Jamaica-Gespräche um die Klimapolitik scharf an.
spiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

Jamaika-Sondierungen bei Zuwanderung und Klima vertagt
Menschenrechtler Steudtner nach Deutschland zurückgekehrt
Puigdemont hält an Unabhängigkeitsplänen fest
Trump verhängt Gesundheitsnotstand wegen Drogenkrise

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Daddy is my Superhero: Lidl hat mit einer Werbung für Schlafanzüge im Netz einen Shitstorm ausgelöst. Die neuen Kinderschlafanzüge im Online-Angebot des Discounters Lidl tragen in der Mädchen-Version den Aufdruck “Daddy is my superhero”, wohingegen Jungen mit dem Motto “Be your own superhero” auf der Brust herumlaufen sollen. Im Internet entbrannte sofort eine heftige Debatte über die fragwürdigen Slogans. “Jungs sind selber Helden, Mädchen hingegen brauchen Helden. So was Kindern zu vermitteln, finde ich schon problematisch …”, kommentiert eine Nutzerin bei Twitter.
welt.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.