tägliches Archiv: 31/05/2017

Morgenlage Wirtschaft am Mittwoch, 31. Mai 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Mittwoch, 31. Mai 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

Frankreich und Deutschland wollen Firmensteuern harmonisieren: Der deutsch-französische EU-Motor läuft wieder und schnurrt auf harmonisierte Unternehmenssteuern zu. Finanzminister Schäuble kündigt an, es solle “nicht nur gemeinsame Prinzipien” geben, sondern “ein gemeinsames System”. Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hatte vorgeschlagen, die Steuersätze anzunähern.
handelsblatt.com

Deutschland investiert eine Milliarde jährlich in Indien: In Anwesenheit von Premierminister Narendra Modi und Kanzlerin Angela Merkel wurden in Berlin Verträge und Absichtserklärungen u.a. zu Bildung, Infrastruktur und erneuerbaren Energien unterzeichnet. Beide Länder wollen bei Klimaschutz und Freihandel zusammenarbeiten.
zeit.de

Anzeige
Rethink mobility heißt es am 30. Juni 2017 beim #mobltcamp in Berlin. Das neue, branchenübergreifende Barcamp zu Mobilität und Technologie diskutiert u.a. neue Konzepte für intermodalen Verkehr, die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und Infrastrukturen sowie innovative Transport- und Logistikangebote. Infos und Anmeldung: mobltcamp.de

Commerzbank will per Abfindungsangebot schrumpfen: Die Bank bietet rund 3000 Mitarbeitern eine Abfindung von 30.000 Euro an, damit sie in die Frührente wechseln. Das Angebot gilt für ausgewählte Mitarbeiter, die vor 1962 geboren sind. Von den 9600 Stellen, die innerhalb von vier Jahren wegfallen sollen, treffe es demnach 2400 Mitarbeiter der Firmenkundensparte.
bloomberg.com

Uber kündigt dem Ex-Chef der Selbstfahr-Sparte: Der Fahrdienstvermittler Uber hat Anthony Levandowski gefeuert, den ehemaligen Chef der Einheit für autonomes Fahren. Google und Uber stehen sich derzeit vor Gericht gegenüber, weil Levandowski von seinem ehemaligen Job bei Google rund 14.000 Dateien mit Firmengeheimnissen mitgenommen haben soll. Levandowski gründete anschließend die Firma Otto mit, die Uber 2016 kaufte.
nytimes.com

Zwei italienische Krisenbanken vor der Abwicklung: Die italienischen Geldhäuser Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca bekommen keine weiteren Gelder vom italienischen Banken-Rettungsfonds Atlante. Damit könnten demnächst Aktionäre, Besitzer von Anleihen und größeren Konten zahlungspflichtig werden – wenn die Kapitallücken nicht bald geschlossen werden, greifen die EU-Regulierungsbehörden ein.
handelsblatt.com

Spanische Taxifahrer streiken gegen Uber: In Spanien haben am Dienstag Taxifahrer gegen Fahrtenvermittler wie Uber und den lokalen Anbieter Cabify gestreikt. In Madrid und Barcelona hätte sich eine Mehrheit an den Ausständen beteiligt. An vielen Flughäfen habe es keine verfügbaren Taxis gegeben.
n-tv.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Piëchs Wiederwahl in die Rente: VW-Patriarch Ferdinand Piëch, 80, hat sich auf der Hauptversammlung der VW-Mutter Porsche SE erneut in den Aufsichtsrat wählen lassen. Er verkauft gerade fast seinen gesamten Anteil an der Firma an andere Familienmitglieder. Die Aufsichtsbehörden könnten noch bis Angang 2018 brauchen, um den Deal durchzuwinken. Mit seinem Abgang steht dann ein Generationswechsel im Porsche-Piëch-Clan an – Beobachter hoffen auf mehr Kooperation der beiden Familienzweige.
stuttgarter-nachrichten.de

Weniger Firmen-Neugründungen: 2016 wurden in Deutschland rund 13 % weniger Firmen gegründet als 2015, berichtet die Förderbank KfW aus ihrer Gründungsmonitor-Studie. Insgesamt entstanden demnach 672.000 neue Unternehmen. Die Hausökonomen sehen gute Jobchancen als Hemmnis für sogenannte “Chancengründer”. Gleichzeitig sei die Zahl der sogenannten “Notgründer” stark gesunken – also von Menschen, die sich mangels besserer Alternative selbstständig machen.
t-online.de

Lohndumping im Lebensmittel-Einzelhandel: Viele von selbständigen Kaufleute geführte Edeka- und Rewe-Filialen unterlaufen die üblichen Lohnstandards, berichtet das SRW-Politmagazin Report Mainz. Teilweise würde nur Mindestlohn gezahlt und Überstunden nicht vergütet. Arbeitsmarktexperten sehen eine Ursache für die Bedingungen in der 2000 abgeschafften Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge. Rewe beteuert, nur 5 Prozent der geleisteten Stunden in den Märkten lokaler Partner würden zum Mindestlohn bezahlt.
tagesschau.de

– ANGEZÄHLT –

1000 Dollar war die Amazon-Aktie am Dienstag erstmals in der Firmengeschichte wert. Der eCommerce-Riese entscheidet damit das Wettrennen gegen Google-Mutter Alphabet zur Vierstelligkeit pro Anteilsschein für sich. Die Aktie ging 1997 mit 18 Dollar in den Handel, die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt knapp 480 Milliarden Dollar.
de.euronews.com

– ZITATE –

“Wir haben ein MASSIVES Handelsbilanzdefizit gegenüber Deutschland und sie bezahlen WEIT WENIGER als sie sollten für die Nato & das Militär. Sehr schlecht für die USA. Das wird sich ändern”

US-Präsident Donald Trump legt im verbalen Schlagabtausch gegen Deutschland und Angela Merkel nach.
twitter.com

“Sie kommen sehr gut miteinander aus”

Sean Spicer, Sprecher des Weißen Hauses, sieht die Beziehung seines Chefs zur deutschen Kanzlerin durch die rosarote Brille.
tagesschau.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

SPD wechselt vor Bundestagswahl ihren Generalsekretär
Mutmaßlicher Terrorverdächtiger in Brandenburg gefasst
CDU und SPD streiten über Abzug aus Incirlik
Trump keilt per Twitter gegen Merkel

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Mit der Luftbahn durch die Nacht: Air Berlin hat am Ende des Himmelfahrts-Wochenendes rund 100 gebuchte Fluggäste per Bus nach Stuttgart befördert. Der Verkehrsmittelwechsel verlängerte die Reisezeit von 70 Minuten auf 13 Stunden – das geht ja fast noch. Anregung für die Berliner Stadtpolitik: Vielleicht wäre ein zusätzlicher Busbahnhof im Süden der Stadt eine praktikable Anschlussverwendung für das BER-Gelände.
bz-berlin.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Politik am Mittwoch, 31. Mai 2017

Für Politik-Entscheider am Mittwoch, 31. Mai 2017

– TITELSEITEN –

Bild: Rauswurf am Ort des BVB-Anschlags (Tuchel)
FAZ: Rücktritt Sellerings in Schwerin zwingt SPD zu personellem Umbau
Handelsblatt: Die Aufsteiger (Volksbanken)
SZ: Schwesig soll Ministerpräsidentin werden
Tagesspiegel: SPD stellt sich neu auf
taz: Schwesig auf dem Weg nach oben (Mecklenburg-Vorpommern)
Welt: Deutschland verhindert Nato-Gipfel in Istanbul


– CASDORFFS AGENDA –

tagesspiegel-casdorffWechsel an der Küste – wenn auch aus unpolitischem Grund: Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, gibt sein Amt aus Krankheitsgründen ab, was so ehrenwert wie umsichtig ist, Manuela Schwesig soll’s werden. Ist das jetzt ein Aufstieg? Es ist einer. Denn so wichtig eine Familienministerin im Kabinett Merkel ist, so wichtig sie sein kann für die SPD, die das moderne Familienbild prägen will – Regierungschefin zu werden, ist dann doch noch eine andere Hausnummer. Die ihr schon etliche Granden der Bundespartei zugetraut haben, und das schon lange. Schwesig war bereits im Schattenkabinett des Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier, sie war es beim Kandidaten Peer Steinbrück und sie wäre es auch jetzt wieder gewesen, diesmal bei Martin Schulz. Aber so ist es noch besser für sie. Sozialministerin kann Schwesig, Familienministerin auch, da hat sie sogar CSU-Chef Horst Seehofer und Finanzminister Wolfgang Schäuble ausgesteuert, jetzt kann sie sich beweisen auf all den anderen Politikfeldern. Wirtschaft, Integration, Innere Sicherheit, da ist in Mecklenburg-Vorpommern einiges zu tun. Sagen wir so: Der Kampf gegen „national befreite Zonen“ wird kein leichter sein. Aber wenn sie das hinbekommt – dann kann Manuela Schwesig einmal das Gesicht ihrer eigenen Wahlkampagne werden. Im Bund.

Einen guten Morgen wünscht
Ihr Stephan-Andreas Casdorff, Tagesspiegel-Chefredakteur


– NEWS –

SPD wechselt vor Bundestagswahl ihren Generalsekretär: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering tritt aus gesundheitlichen Gründen von all seinen Ämtern zurück. Eine überraschend festgestellte Lymphdrüsen-Krebserkrankung erfordere umgehend eine massive Therapie. Sellering habe Familienministerin Manuela Schwesig als Nachfolgerin sowohl für das Amt des Regierungs- als auch das des SPD-Landesparteichefs vorgeschlagen. SPD-Generalsekretärin Katarina Barley soll neue Familienministerin und somit Schwesigs Nachfolgerin werden. Neuer Generalsekretär wird Hubertus Heil.
welt.de, sueddeutsche.de, handelsblatt.com

Mutmaßlicher Terrorverdächtiger in Brandenburg gefasst: Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen 17-jährigen syrischen Terrorverdächtigen festgenommen. Er soll einen Selbstmordanschlag in Berlin geplant haben, teilte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter mit. Der Verdächtige wurde in einer Unterkunft für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in Gerswalde durch ein Sondereinsatzkommando festgenommen. Die Polizei durchsuchte das Wohnheim, drei Handys und ein Tablet-Computer wurden beschlagnahmt. Es bestand laut Innenministerium jedoch keine unmittelbare Anschlagsgefahr.
zeit.de, dw.com

Anzeige
Was denkt Deutschland über Gesundheits- und Versorgungsthemen? Antworten finden Sie im AbbVie Healthcare Monitor – der einzigen monatlichen Erhebung, die das Zutrauen der Deutschen in die Innovationsfähigkeit des Gesundheitssystems misst. Die aktuellen Ergebnisse finden Sie unter healthcaremonitor.berlin.

CDU und SPD streiten über Abzug aus Incirlik: Die SPD-Fraktion hat die Regierung aufgefordert, Konsequenzen aus dem Streit um Incirlik zu ziehen. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen müsse dem Bundestag sofort einen Verlegeplan für die Bundeswehreinheiten vorlegen. Kanzlerin Angela Merkel habe es nicht geschafft, in ihrem Gespräch mit dem türkischen Präsidenten Erdogan das Besuchsrecht der Parlamentarier durchzusetzen. SPD-Chef Martin Schulz kritisierte, Erdogan versuche, Deutschland unter Druck zu setzen. In der Spitze der Unionsfraktion wurde darauf verwiesen, dass Außenminister Sigmar Gabriel demnächst zu Gesprächen in die Türkei fliegen wolle und man dies abwarten sollte. Unionsfraktionschef Volker Kauder warf der SPD vor, das Thema zu Wahlkampfzwecken zu missbrauchen. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu betonte, Deutschland müsse positive Schritte unternehmen, damit es Fortschritte in dem Streit geben könne.
handelsblatt.com, sueddeutsche.de, welt.de, dw.com

Modi und Merkel schließen Milliardendeal: Kanzlerin Angela Merkel will die Zusammenarbeit mit aufstrebenden Mächten wie Indien und China weiter vertiefen. Diese Vertiefung erfolge aber nicht auf Kosten der traditionellen Freundschaft mit den USA, betonte Merkel bei den deutsch-indischen Regierungskonsultationen am Dienstag. Im Beisein von Indiens Premierminister Narendra Modi wurde in Berlin ein Deal für die Entwicklung abgeschlossen. Dabei gehe es um Themen wie Smart Cities, erneuerbare Energien und Solarindustrie. Merkel sagte mit Blick auf Indien, dass die Zusammenarbeit dieses Jahr auch wegen der deutschen G-20-Präsidentschaft eng sei. Indien sei bei Großprojekten ein verlässlicher Partner und setze das Klimaabkommen engagiert um. Modi sagte, die deutsch-indische Partnerschaft sei für beide Länder von Vorteil, sie sei aber auch international von großer Wichtigkeit.
tagesspiegel.de, faz.net, welt.de

Anzeige
Preisvergleich von Medikamenten. Über die Arzneimittel- und Generika-Datenbank des PKV-Verbandes erhalten Sie nützliche Informationen zu über 100.000 Medikamenten. Die Arzneimittelsuche kann Ihnen als Nachschlagewerk und auch zum Produkt- und Preisvergleich dienen.
derprivatpatient.de

Trump keilt per Twitter gegen Merkel: US-Präsident Donald Trump kritisierte am Dienstag, die USA hätten ein massives Handelsdefizit mit Deutschland, die Bundesrepublik zahle viel zu wenig für die Nato und das Militär. Das Weiße Haus betonte derweil die Bedeutung der deutsch-amerikanischen Freundschaft. Kanzlerin Angela Merkel pochte erneut auf eine Emanzipation Europas. Außenminister Sigmar Gabriel zeigte sich zuversichtlich, dass Berlin und Washington mittelfristig wieder zu einem besseren Verhältnis finden würden. Trumps Kommunikationschef Mike Dubke verlässt nach nur drei Monaten das Weiße Haus. Trump forderte erneut eine Verfahrensänderung im Senat, um seine Gesundheits- und Steuerreformen durchbringen zu können. Trumps Schwiegersohn Jared Kushner sagt vor dem Geheimdienstausschuss zu den Vorwürfen gegen ihn in der Russlandaffäre aus. Nach dem nordkoreanischen Raketentest verschärfen sich die Spannungen.
tagesspiegel.de, zeit.de (Dubke), handelsblatt.com, spiegel.de (Kushner), welt.de (Korea)

MAD wird Verteidigungsministerium unterstellt: Der Militärische Abschirmdienst (MAD) wird künftig direkt dem Verteidigungsministerium unterstellt. Das geht aus einem von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen erlassenen Tagesbefehl zur Weiterentwicklung der Streitkräftebasis hervor. Der Dienst erhalte eine vergleichbare Stellung wie der Bundesverfassungsschutz oder der Bundesnachrichtendienst. Der MAD war in den vergangenen Wochen im Zuge der Affäre um den terrorverdächtigen Offizier Franco A. in die Kritik geraten. Bei der Durchsuchung der Kasernen der Bundeswehr nach Wehrmachtsandenken wurden mehr als 400 Devotionalien entdeckt und gemeldet.
tagesschau.de, handelsblatt.com, n-tv.de

Hunderte Pflegedienste unter Betrugsverdacht: Das Bundeskriminalamt (BKA) verdächtigt 230 russisch-eurasische Anbieter von Pflegediensten, die Sozialkassen um mehrere Mio. Euro betrogen zu haben. Dabei seien im Zusammenspiel mit Patienten und Ärzten nicht erbrachte Leistungen abgerechnet worden. Das berichten die “Welt” und der Bayerische Rundfunk und berufen sich auf den Abschlussbericht der Sonderermittlungsgruppe des BKA und des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen. Laut den Ermittlern sollen dabei Pflegedokumentationen gefälscht und nicht qualifizierte Pflegekräfte eingesetzt worden sein.
welt.de, zeit.de, faz.net

Anzeige
Wie sichern Sie die Zukunft Ihres Stadtwerkes? Gemeinsam! Wie heißt die größte Chance Ihres Stadtwerkes? Zukunft! Was können Sie für den Erfolg Ihres Stadtwerkes tun? Gestalten! Gestalten Sie Ihre Zukunft gemeinsam mit uns!
>> stadtwerkezukunft.de

– IN KÜRZE –

Schäuble plant Firmensteuer-System mit Frankreich handelsblatt.com
Mehrheit befürwortet Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen handelsblatt.com
Weitere Sammelabschiebung nach Afghanistan geplant handelsblatt.com
Schäuble rät von schnellerem Soli-Abbau ab n-tv.de
Neonazi-Prozess gegen “Aktionsbüro Mittelrhein” wegen Überlänge geplatzt tagesspiegel.de
Benefizveranstaltung in Manchester faz.net
Italien steuert auf Neuwahlen zu sueddeutsche.de

– STANDPUNKT –

Innenminister de Maiziere will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen: Thomas de Maiziere will wegen der Bedrohung durch Hackerangriffe nach der Bundestagswahl das IT-Sicherheitsgesetz verschärfen. Der jüngste Angriff durch den Kryptotrojaner “WannaCry” habe gezeigt, dass die Sicherheitslage dramatisch sei, heißt es in der Kabinettsvorlage des Ministers. Daher seien in der kommenden Wahlperiode hier weitere Maßnahmen erforderlich. An diesem Mittwoch wird das Kabinett die Verordnung zum Schutz kritischer Infrastrukturen (Kritis) beschließen.
zeit.de, handelsblatt.com

Anzeige
Tagesspiegel Wirtschaftsclub lädt ein: „Berlin Adlershof – Besuch bei der etwas anderen Gründerszene” wir besuchen Berlin, wo aus Wissenschaft und Wirtschaft, Wachstum wird. Am Mittwoch den 14. Juni 2017 um 17.15 Uhr fahren wir mit einem Shuttlebus ab Verlag der Tagesspiegel nach Adlershof zur WISTA-Management GmbH. Anmeldung: wirtschaftsclub@tagesspiegel.de Der Club richtet sich an UnternehmerInnen und Führungskräfte.

Datenschutzbeauftragte Voßhoff fordert mehr Kompetenzen gegenüber Sicherheitsbehörden: Andrea Voßhoff hat mangelnde Kontrollmöglichkeiten ihres Hauses bei Sicherheitsbehörden beklagt. Eingriffe von Geheimdiensten in die Privatsphäre von Bürgern könnten nur verfassungskonform sein, wenn sie einer permanenten Kontrolle unterstehen. Bei der Anpassung des deutschen Datenschutzrechts an EU-Standards habe es der Gesetzgeber versäumt, die Durchsetzungs- und Sanktionsbefugnisse der Beauftragten zu stärken, erklärte Voßhoff am Dienstag. Vielmehr hätten es Bundestag und Bundesrat bei nicht bindenden Beanstandungen belassen.
zeit.de, n-tv.de

CSU-Chef Seehofer lobt Merkel als Krisenmanagerin: Wegen ihres Managements der Flüchtlingskrise hatte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer Kanzlerin Angela Merkel monatelang scharf kritisiert. Bei der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft schlug Seehofer am Montag ganz andere Töne an: In einer Rede lobte er Merkel als überragende Regierungschefin und Krisenmanagerin. In den 12 Jahren ihrer Kanzlerschaft sei die Welt mehrmals aus den Fugen geraten, aber Merkel habe welche Krise auch immer bestens gemeistert. Deutschland gehe es so gut wie selten, die soziale und wirtschaftliche Lage sei so stabil wie in den vergangenen 50 Jahren nicht.
sueddeutsche.de

– CAUSA-DEBATTE –

Trump und Europa – wie wird es weitergehen? Donald Trump hat seit seinem Einzug ins Weiße Haus vor allem für Verwirrung, manchmal auch für Entsetzen gesorgt. Was kann und muss man von ihm künftig noch erwarten? Wie wird sich das Transatlantische Bündnis verändern?Harvard-Politikwissenschaftler Yascha Mounk setzt auf Annäherung durch Wandel. Ohne ein Aufrüsten der Bundeswehr macht sich die Bundesrepublik abhängig von den USA, oder sie gerät in Versuchung, sich den Diktaturen im Osten anzubiedern.
causa.tagesspiegel.de (Yascha Mounk); causa.tagesspiegel.de (Alle Debattenbeiträge)

– HINTERGRUND –

FDP wird zweistellig: Die FDP steigt einer Umfrage zufolge auf einen zweistelligen Wert (10 Prozent). Deutlich an der Spitze in der Wählergunst steht die Union. Zwar verlieren CDU und CSU einen Punkt zur Vorwoche, liegen mit 35,5 Prozent aber weiter vorn. SPD (26 Prozent), Linke (10 Prozent) und Grüne (6 Prozent) verändern ihre Ergebnisse zur vergangenen Woche nicht. Die AfD liegt bei 9 Prozent. Im SPON-Wahltrend landet die SPD bei 25 Prozent, die Unionsparteien erreichen 36,9 Prozent. FDP und AfD liegen beide bei 8,8 Prozent, die Linke folgt dicht dahinter mit 8,7 Prozent, und die Grünen landen mit 7,4 Prozent auf dem letzten Platz.
handelsblatt.com, spiegel.de

Anzeige
Sie haben eine Botschaft für die Politikentscheider in der Hauptstadt? Der Tagesspiegel erreicht deutlich mehr als FAZ, SZ, Welt und Handelsblatt zusammen und freut sich auf Ihre Anzeige.
tagesspiegel.de (Abo), tagesspiegel.de (Anzeigen)

– POLITIK-JOBS –

Fraktion B90/Die Grünen im Hessischen Landtag sucht Parlamentarische/n Referent/in für Wirtschaft und Energie *** Fraktion B90/Die Grünen im Hessischen Landtag sucht Parlamentarische/n Referent/in für Haushalt und Finanzen *** Agentur für politische Kommunikation sucht PR/PA-Junior Consultant (m/w) *** Immobilienverband sucht Assistenz der Geschäftsführung (m/w) *** ADVICE PARTNERS sucht Trainee (m/w) Krisenkommunikation *** Johanssen + Kretschmer sucht eine/n Berater/in *** Johanssen + Kretschmer sucht Junior-Berater/in *** Verband im Bildungsbereich sucht Geschäftsführer (m/w) *** Allianz Deutschland sucht Referent (m/w) für den Fachbereich Politik und Regulierung
politjobs.de, politjobs.de/go/ (Inserat schalten)

– KALENDER –

09:00 Wirtschaftsausschuss zur Neuordnung beim Versicherungsvertrieb, Paul-Löbe-Haus, Berlin
10:00 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird zum Antrittsbesuch in der Bundesstadt Bonn durch Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan empfangen, Altes Rathaus, Bonn
11:00 Umweltministerin Barbara Hendricks und die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz Beate Jessel veröffentlichen Rote Liste gefährdeter Biotoptypen, Bundespressekonferenz, Berlin
13:00 Kanzlerin Angela Merkel bei der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages 2017, Messe Nürnberg
13:00 Agrarminister Christian Schmidt eröffnet Kongress: “Garten & Medizin”, Umweltforum Auferstehungskirche, Berlin
14:00 Familienministerin Manuela Schwesig beim Tag der offenen Tür im neuen Gebäude des Kinderzentrums Mecklenburg, Schwerin
14:00 Auftakt der Plenartagung des EU-Parlaments, Brüssel
14:30 Außenminister Sigmar Gabriel bei der “Aspen Südosteuropa-Konferenz” zu “Euro-Atlantische Integration in Krisenzeiten”, Wilhelmstraße 44, Berlin
15:00 Umweltministerin Barbara Hendricks bei Festveranstaltung “10 Jahre Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt”, Umweltministerium, Berlin
15:15 Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries bei der Jahrestagung des Markenverbandes, Tipi am Kanzleramt, Berlin
16:00 Kanzlerin Angela Merkel bei der Bankwirtschaftlichen Tagung des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken, Hotel Maritim, Berlin
16:00 Finanzausschuss zum europäischen System der Finanzaufsicht, Paul-Löbe-Haus, Berlin
19:00 Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim Wirtschaftsempfang 2017 der SPD-Fraktion, Bundestag, Berlin

– ZITATE –

“Es banalisiert sich jetzt langsam. Es ist, glaube ich, nicht angemessen, dass wir zwischen Bierzelt und Twitter miteinander kommunizieren.”

Außenminister Sigmar Gabriel mahnt an, dass man anders miteinander reden solle.
spiegel.de

“Neu ist aber, dass wir gelernt haben, dass man Krisen nicht auf ihre Ursprungsregion begrenzen kann.”

Flüchtlingsbewegungen seien kein neues Phänomen, betont Kanzleramtsminister Peter Altmaier.
tagesspiegel.de

“Noch schöner wäre es, wenn manche Anmelder von Demonstrationen sich für einen friedlichen Verlauf aussprechen würden.”

Gut einen Monat vor dem G20-Gipfel ruft Hamburgs Erster Bürgermeister Scholz dazu auf, die geplanten Proteste gegen das Treffen friedlich zu gestalten.
zeit.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR WIRTSCHAFTS-ENTSCHEIDER –

Frankreich und Deutschland wollen Firmensteuern harmonisieren
Commerzbank will per Abfindungsangebot schrumpfen
Uber kündigt dem Ex-Chef der Selbstfahr-Sparte
Zwei italienische Krisenbanken vor der Abwicklung

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Wirtschafts-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/wirtschaft

– DAS LETZTE –

N24 und Sat.1 wollen AfD abmahnen: Die AfD wirbt auf einem Plakat für einen Termin mit dem ehemaligen Nachrichtensprecher Hans Hermann Gockel und nutzt dabei die Logos von Sat.1 und N24. Allerdings hat die Partei die Sender vorher nicht um Erlaubnis gefragt, die Logos, die zudem schon nicht mehr aktuell sind, verwenden zu dürfen. Zumindest der Nachrichtensender will dagegen nun vorgehen. Via Twitter auf das Plakat aufmerksam gemacht, antwortete Unternehmenssprecherin Kristina Faßler, dass die Nutzung ohne Einverständnis erfolge.
dwdl.de

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mp@tagesspiegel.de schicken.