tägliches Archiv: 03/03/2017

Morgenlage Wirtschaft am Freitag, 3. März 2017

Für Wirtschafts-Entscheider am Freitag, 3. März 2017

– WIRTSCHAFTSNEWS –

Machtkampf um den BER: Die Führungskrise am Berliner Flughafen ist weit dramatischer als bisher bekannt. Nach Tagesspiegel-Informationen drohten am Mittwochabend in der fast siebenstündigen Sondersitzung des Aufsichtsrates gleich vier Mitglieder, darunter auch Berlins regierender Bürgermeister Michael Müller, mit ihrem Rückzug aus dem Kontrollgremium, sollte BER-Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld nicht entlassen werden. Am Ende wagte niemand diesen Schritt. Mühlenfeld bleibt vorerst.
tagesspiegel.de

Wohlstand wächst, Armut auch: In Deutschland steigt der Wohlstand, gleichzeitig aber auch die Armut. Laut aktuellem Armutsbericht sind von zehn Sozialverbänden fast 13 Millionen Bundesbürger von einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung abgehängt und gelten als arm. Die Verbände berufen sich bei ihren Berechnungen auf das Statistische Bundesamt, das den Anteil der Menschen mit einem Einkommen unter 60 Prozent des mittleren Haushaltseinkommens misst. Das Arbeitsministerium von Andrea Nahles bezeichnet den Bericht als “verkürzt”.
tagesspiegel.de, faz.net, spiegel.de

Anzeige
BMG, GBA, AMNOG, IQWiG – Wir sprechen die Sprache der Gesundheitspolitik. Gesetze, Stakeholder und Termine im Gesundheitswesen, jede Woche kompakt aufbereitet im Tagesspiegel Politikmonitoring. Testen Sie uns jetzt:
monitoring.tagesspiegel.de oder 030 29021 11424

Positionspapier zum Brexit: Das Deutsche Aktieninstitut (DAI) hat größte Befürchtungen, dass der Brexit und die zwei Jahre dauernden Austrittsverhandlungen für den Austritt Großbritanniens aus der EU zu höchster Verunsicherung führen kann. Bei fehlenden klaren Regelungen drohten weitreichende negative wirtschaftliche Folgen in der EU, in Großbritannien, aber auch in Drittstaaten. Deshalb hat das DAI zusammen mit seinen 45 Mitgliedern – führende deutsche Konzerne und Unternehmen – ein umfangreiches Positionspapier zum Brexit erstellt.
tagesspiegel.de

Brexit sorgt für Gewinneinbruch bei Telekom: Der Jahresgewinn der Deutschen Telekom ist wegen einer Abschreibung in Großbritannien um Milliarden eingebrochen. Der Überschuss sei 2016 um 18 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro gesunken, teilte die Telekom am Donnerstag in Bonn mit. Grund sei, dass ein Aktienpaket von zwölf Prozent am britischen Rivalen BT voriges Jahr nach dem Brexit-Votum massiv an Wert verloren habe. Dies habe zusammen mit dem Absturz des britischen Pfunds zu einer Wertminderung von 2,2 Milliarden Euro geführt.
tagesspiegel.de

Kunden-Hotlines dürfen nicht teurer sein: Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg dürfen Service-Hotlines für Kunden dann, wenn sie einen Vertrag geschlossen haben, normale Handy- und Festnetztarife nicht überschreiten. Im konkreten Fall hatte der Internet-Elektrohändlers Comtech eine 0180er-Nummer geschaltet, bei der Anrufer 14 Cent pro Minute (Festnetz) beziehungsweise 42 Cent pro Minute (Mobilfunk) zahlen mussten.
sueddeutsche.de, spiegel.de

Opel-Deal fast perfekt: Der Verkauf von Opel an den französischen Konkurrenten PSA Peugeot durch den US-Konzern General Motors geht in die entscheidende Phase. Bereits am Montag könnte der Deal verkündet werden. Am Dienstag beginnt in Genf der Automobilsalon. Die Zuversicht wachse, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person bei PSA.
handelsblatt.com

Ausgerechnet zur Internationalen Tourismus Börse drohen Streiks an Berliner Flughäfen tagesspiegel.de
Schlecker-Familie soll 26 Millionen Euro beiseite geschafft haben faz.net
VW verzeichnet Einbruch bei Neuzulassungen spiegel.de

– STRATEGIE & MANAGEMENT –

Online in China: Der Discounter Aldi Süd expandiert in China. Zwar werden keine Märkte eröffnet. Dafür setzt Aldi aber auf den Online-Handel. Ab dem 20. März startet der digitale “Flaghip Store” auf der Plattform Tmall Global. Angeboten werden Eigenmarken wie Weine, Snack- und Frühstücksprodukte. Tmall Global ist ein Marktplatz des chinesischen Online-Riesen Alibaba.
faz.net

Rewe testet Laser-Etikett: In Sachen Verpackung geht Rewe neue Wege. In 800 Supermärkten der Kette sollen Bio-Produkte wie zum Beispiel Avokados oder Süßkartoffel mit einem Laser-Etikett versehen werden, um auf Plastikverpackungen verzichten zu können. Die Technik nennt sich “natural labeling”. Die Methode macht aber nur dort Sinn wo die Verpackung keine Schutzfunktion hat.
sueddeutsche.de

– ANGEZÄHLT –

Mit mehr als 44 Prozent Wertsteigerung gegenüber dem Emissionspreis von 17 Dollar hat die Snap-Aktie einen erfolgreichen Börsenstart aufs Parkett gelegt.
faz.net

– ZITATE –

“Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass Hochtief und seine amerikanischen Tochterunternehmen keine Pläne verfolgen, sich für den Bau der Mauer zu bewerben.”

Hochtief teilte am Donnerstag mit, man habe im Moment keine Pläne, sich um den Bau der umstrittenen Grenzmauer zischen den USA und Mexiko zu bewerben. Äußerungen von Hochtief-Chef Marcelino Fernandez ließen am Dienstag anderes vermuten.
handelsblatt.com

“Viele Unternehmen gehen immer noch zu entspannt mit dem Vergütungsthema um.”

Ingo Speich von der Fondsgesellschaft Union Investment wittert bei den Vorstandsgehältern einen “Nichtangriffspakt” zwischen Aufsichtsräten und Vorständen.
spiegel.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR POLITIK-ENTSCHEIDER –

Türkei bestellt deutschen Botschafter ein
Merkel sagt Ägypten enge Zusammenarbeit zu
Von der Leyen und Gabriel bei der Bundeswehr im Baltikum
Nahles-Ministerium zweifelt Armutsbericht an

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Politik-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/politik

– PETITESSE –

Tippfehler legt halbe Cloud lahm: Ein Software-Techniker von Amazons Cloud-Tochter AWS hat am Dienstag das halbe Internet an der Ostküste der USA lahmgelegt. 54 der 100 größten Onlinehändler funktionierten nicht mehr. Eine kleine, unachtsame Fehleingabe sorgte für einen Ausfall der Serverinfrastruktur. Die Umsatzverluste der betroffenen Unternehmen liegen im dreistelligen Millionenbereich.
handelsblatt.com

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mw@tagesspiegel.de schicken.

Morgenlage Politik am Freitag, 3. März 2017

Für Politik-Entscheider am Freitag, 3. März 2017

– TITELSEITEN –

Bild: Eva Brauns geheimes Foto-Album
FAZ: Ankara: Auftrittsverbote für Minister sind Skandal-Entscheidung
Handelsblatt: Höttges’ Bringschuld (Telekom-Chef)
SZ: Erdogan-Minister dürfen nicht reden
Tagesspiegel: Machtkampf um BER-Chef wird zum Desaster
taz: Brauchen wir die Grünen noch? (Sinnkrise)
Welt: Wahlkampfverbot für türkische Minister in Deutschland


– CASDORFFS AGENDA –

tagesspiegel-casdorffAllmählich wird es ernst für Martin Schulz, den neuen Heiligen der SPD, der seinen roten Mantel mit der Partei teilt, auf dass sie, abgemagert, wie sie war, nicht mehr so friere. Wenn Schulz die Partei, überhaupt die Deutschen von seinem Format und von seiner Begabung zur Gerechtigkeit überzeugen will, dann muss er inhaltlich werden. Allerdings sind die Sachen, über die er Auskunft geben muss, nicht einfach, Hartz IV, Arbeitslosengeld I, alles das und noch mehr. Sogar auf seinem ureigenen Feld, der Europapolitik, ist Schulz Antworten schuldig. Gerechtigkeit, Solidarität, wo bleiben sie, wenn Flüchtlinge in Griechenland verwahrlosen, in Belgrad Hunger leiden? Eigentlich müsste Schulz als erklärter Europäer verkünden: Wir nehmen die 27.000 in Griechenland gestrandeten Flüchtlinge auch noch auf, das schaffen wir nun wirklich. Sankt Martin, auf die Probe gestellt. Den Mantel des Schweigens darüber auszubreiten – damit würde der SPD-Kanzlerkandidat seinem Anspruch nicht gerecht. Jedenfalls nicht, wenn er es ernst meint.

Einen guten Morgen wünscht
Ihr Stephan-Andreas Casdorff, Tagesspiegel-Chefredakteur


– NEWS –

Türkei bestellt deutschen Botschafter ein: Die Absage des Auftritts von Justizminister Bekir Bozdag in Gaggenau hat zu Spannungen mit der Türkei geführt. Der Sprecher von Präsident Recep Tayyip Erdogan sprach von einer Skandal-Entscheidung. Bozdag reagierte empört und ließ ein Treffen mit Justizminister Heiko Maas platzen. Köln hat eine Anfrage für einen Auftritt des türkischen Wirtschaftsministers Nihat Zeybekci abgelehnt. Das türkische Außenministerium bestellte am Donnerstag den deutschen Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, ein. Neben Deniz Yücel sitzen fünf weitere deutsche Staatsangehörige in der Türkei in Untersuchungshaft.
tagesspiegel.de, faz.net, dw.com

Merkel sagt Ägypten enge Zusammenarbeit zu: Kanzlerin Angela Merkel hat Ägypten Unterstützung im Anti-Terror-Kampf und bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zugesagt. Man habe eine intensivere Kooperation etwa bei Fragen des Grenzschutzes zu Libyen besprochen, sagte Merkel nach einem Gespräch mit Präsident Abdel Fattah al-Sisi. Zudem habe sie Menschenrechtsverletzungen angesprochen und betont, dass sie sich verbesserte Möglichkeiten für Nichtregierungsorganisationen wünsche. Am Freitag reist Merkel weiter nach Tunesien. Das höchste Gericht in Ägypten hat Ex-Staatschef Hosni Mubarak vom Vorwurf freigesprochen, an der Tötung Hunderter Demonstranten mitschuldig zu sein.
handelsblatt.com, tagesschau.de, zeit.de (Mubarak)

Anzeige
Ratgeber für den Pflegealltag – kostenlos und unabhängig. Die gemeinnützige PKV-Stiftung “Zentrum für Qualität in der Pflege” (ZQP) bietet mit einer neuen Website zahlreiche Informationen von A wie Alzheimer bis Z wie Zahnpflege. Hier finden pflegende Angehörige gesicherte pflegepraktische Hinweise sowie eine bisher einzigartige Datenbank zur schnellen Suche nach einer Pflegeberatung in der Nähe.
zqp.de

Von der Leyen und Gabriel bei der Bundeswehr im Baltikum: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Sigmar Gabriel besuchten am Donnerstag unabhängig voneinander Bundeswehrsoldaten im Baltikum. Gabriel ist seit Mittwoch auf Antrittsreise in Osteuropa. Stationen sind Estland, Lettland, Litauen und die Ukraine. Der Minister unterstützt den Vorschlag der Ukraine, die OSZE-Mission im Osten des Landes zu verstärken. Nach einem Treffen mit seinem ukrainischen Kollegen Pawlo Klimkin sagte Gabriel, es gehe dabei um technisches Gerät zur Überwachung der Waffenruhe und mehr Beobachter.
sueddeutsche.de, welt.de, deutschlandfunk.de

US-Justizminister zieht sich aus Russland-Ermittlungen zurück: Der wegen verschwiegener Kontakte zu Russland unter Druck geratene US-Justizminister Jeff Sessions wird sich aus den Untersuchungen um eine mögliche Wahlbeeinflussung durch Russland heraushalten. Mehrere Republikaner hatten zuvor gefordert, Sessions müsse sich wegen Befangenheit aus den entsprechenden FBI-Ermittlungen zurückziehen. Demokraten warfen ihm vor, unter Eid gelogen zu haben und verlangten seinen Rücktritt. US-Präsident Donald Trump verteidigte seinen Justizminister gegen die Kritik.
zeit.de, handelsblatt.com, tagesspiegel.de

Türken greifen US-Verbündete in Syrien an: Türkische Soldaten und verbündete syrische Milizen haben in der Umgebung von Manbidsch mit Angriffen begonnen. Die Stadt wird von syrischen Kurden gehalten, die für die Türkei ein Feind, für die USA aber ein Partner sind. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu warnte am Donnerstag, sollten sich die Kurden nicht zurückziehen, werde die türkische Armee die Stadt selbst angreifen. Palmyra wurde nach russischen Angaben aus der Hand des IS zurückerobert. Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwoch in Düsseldorf einen mutmaßlichen Kriegsverbrecher aus Syrien festnehmen lassen.
tagesspiegel.de, tagesschau.de (Palmyra), spiegel.de (Düsseldorf)

Nahles-Ministerium zweifelt Armutsbericht an: Die Wirtschaft in Deutschland wächst, die Arbeitslosigkeit sinkt. Trotzdem meldet der Paritätische Wohlfahrtsverband, dass sich die Armut auf einem historischen Höchststand befindet. Die Armutsquote liege nun bei 15,7 Prozent. Das Arbeitsministerium kritisierte, die Fokussierung allein auf die Quote sei verkürzt. Armut in einer Wohlstandsgesellschaft lasse sich nicht auf eine einzige Maßzahl beschränken. Andere Indikatoren, wie zum Beispiel die Anzahl der Langzeitarbeitslosen oder die Quote der erheblichen materiellen Deprivation, wiesen eine andere Richtung auf.
zeit.de, welt.de, faz.net

Auto von Frau des AfD-Politikers Junge angezündet: Das Auto der Ehefrau des rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktionschef Uwe Junge ist in der Nacht zum Donnerstag ausgebrannt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde der Wagen absichtlich in Brand gesetzt. Ein oder mehrere Täter hätten das Grundstück betreten und den Wagen in der Nacht angezündet. Auch das Gebäude sei durch das Feuer beschädigt, berichtete die Polizei. Der Staatsschutz sei eingeschaltet worden.
welt.de

– IN KÜRZE –

Syrischem Flüchtling werden Kriegsverbrechen und Mord vorgeworfen tagesspiegel.de
Großer Zapfenstreich für Gauck am 17. März welt.de
Richter erlauben Sterbehilfe in Ausnahmefällen tagesspiegel.de
Philippinische Armee kämpft mit mutmaßlichen Entführern zeit.de
Israels Luftwaffe fliegt Angriffe auf Hamas-Ziele n-tv.de

– STANDPUNKT –

FDP-Generalsekretärin Beer fordert Griechenlands Euro-Austritt: Nicola Beer hat ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro gefordert. Das Land müsse aus dem Euro schon deshalb ausscheiden, damit es endlich aus eigener Kraft auf die Beine kommen könne. Europa sei schwach, weil die EU sich seit der Finanzkrise 2008 vom ursprünglichen Wettbewerbsmodell entfernt habe und in eine Transferunion zu verwandeln drohe. Beer verlangt zudem eine Änderung des Kurses der EZB, der für Deutschland wegen der entgangenen Zinsen für die Bürger immer teurer werde.
faz.net

Umweltministerin Hendricks fordert mehr Artenschutz in der Landwirtschaft: Trotz vieler Bemühungen im Naturschutz gebe es weiter große Artenverluste etwa bei Schmetterlingen und Vögeln, warnt Barbara Hendricks. Das sei vor allem auf die Art und Weise zurückzuführen, wie Landwirtschaft betrieben werde. Hendricks fordert in diesem Bereich ein radikales Umdenken. Ihr Ziel sei es, dass ab 2021 die flächenbezogenen Agrarsubventionen schrittweise abgebaut werden und die frei werdenden Mittel den Landwirten für Naturschutzmaßnahmen und andere öffentliche Leistungen zugute kommen.
handelsblatt.com

SPD-Gesundheitspolitiker Franke kritisiert Gröhe für Versandhandelsverbot: Um Apotheken zu schützen, will Gesundheitsminister Hermann Gröhe ein vollständiges Verbot. Doch da macht die SPD nicht mit. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses Edgar Franke kritisierte, das sei ein Rezept von gestern. Nach “Bild”-Informationen soll der Streit im Koalitionsausschuss kommende Woche beigelegt werden.
bild.de

– TALKSHOW –

Maybrit Illner: Deutschland und die Türkei – was erlaubt sich Erdogan? Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz betont, Deniz Yücel sei in Haft, weil er seine Arbeit gemacht habe. Die Regierung müsse mit Nachdruck auf seine Freilassung bestehen. Özoguz spricht sich für weitere Gespräche unter Ministern aus. Es wäre niemandem geholfen, auch Deniz Yücel nicht, wenn man die Gespräche abbreche. Der bayerische Finanzminister Markus Söder kritisiert, es gebe in Deutschland kein Interesse daran, innertürkische Wahlkämpfe zu machen. Die Türkei gehe seit dem Putsch einen falschen Weg. Das sei völlig überzogen und gegen jede Rechtsstaatlichkeit.
zdf.de

– CAUSA-DEBATTE –

Braucht es eine Begrenzung der Managergehälter? Immer wieder machen hohe Gehälter und Abfindungen für Manager Schlagzeilen. Sind die Gehälter angemessen? Was würde eine Begrenzung für die deutsche Wirtschaft bedeuten? Und welche Konzepte gibt es? Linken-Politiker Klaus Ernst will, dass Gehälter begrenzt werden. Die hohen Gehälter der Manager gefährden den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mehr Transparenz über die Gehaltsstrukturen reicht aber nicht aus, um das Problem zu lösen. Die Managergehälter müssen fest gedeckelt werden.
causa.tagesspiegel.de (Klaus Ernst); causa.tagesspiegel.de (Alle Debattenbeiträge)

– HINTERGRUND –

SPD gewinnt 10.000 neue Genossen: In den fünf Wochen seit der Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten hat die SPD nach eigenen Angaben über 10.000 neue Mitglieder registriert. Das seien mehr Neueintritte als im Gesamtjahr 2015 und schon jetzt mehr als 80 Prozent der im gesamten Kalenderjahr 2016 gewonnenen neuen Mitglieder. Etwa 40 Prozent der neuen Genossen seien jünger als 35 Jahre. Die SPD ist damit weiterhin mitgliederstärkste Partei. Die CDU kam Ende Januar laut einem Sprecher auf 430.683 Mitglieder.
handelsblatt.com

Anzeige
Eines der bestgehüteten Geheimnisse der Berliner Republik: Ihre Zeitung ist der Tagesspiegel. Er wird von mehr Hauptstadtpolitikentscheidern gelesen, als FAZ+SZ+Welt+Handelsblatt zusammen. Probelesen!
tagesspiegel.de

– POLITIK-JOBS –

SPD sucht Analyst/in für das Forschungs-Team *** BASF sucht Senior Manager Economic and Trade Policy *** BWE sucht Referent für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (m/w) *** familie redlich sucht PR-Manager/in (gesellschaftspolitische Kommunikation) *** Deutscher Verkehrssicherheitsrat sucht Pressesprecher/Pressesprecherin – Leitung des Referats Presse *** VDAB sucht Juristische/r Bundesreferent/in mit Schwerpunkt ambulante Pflege *** Fraktion B90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag sucht Parlamentarische/n Referent/in für die Bereiche Innen, Recht, Kommunales, Justiziariat *** Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Sachsen-Anhalt sucht eine/einen Referenten/in für Presse und Kommunikation
politjobs.de, politjobs.de/login (Inserat schalten)

– KALENDER –

10:00 Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zum Start der staatlichen Cannabisagentur, Berlin
10:30 Staatssekretär Florian Pronold eröffnet die “Landshuter Umweltmesse 2017”, Landshut
10:30 Staatssekretär Enak Ferlemann beim Fischereitag zu “Verkehrspolitik für den Norden”, Nordseeheilbad Neuharlingersiel
11:00 Bundespräsident Joachim Gauck empfängt Österreichs Präsidenten Alexander Van der Bellen mit militärischen Ehren, Schloss Bellevue
11:00 Staatssekretär Thomas Silberhorn bei der Konferenz des Global Action on Disability Network, BMZ, Berlin
11:00 Staatssekretärin Dorothee Bär eröffnet die IWA Outdoor Classics 2017, Nürnberg
12:00 Kanzlerin Angela Merkel trifft auf ihrem Tunesien-Besuch Präsident Beji Caid Essebsi, Tunis, Tunesien
14:00 Bundespräsident Joachim Gauck bei der Veranstaltung zum “Tag der zurückkehrenden Entwicklungshelfer und Friedensfachkräfte”, Katholische Akademie, Berlin

– ZITATE –

“Wenn die Bundesregierung mit dem Diktator kuschelt, dann sollten wir über einen Tourismus-Boykott nachdenken.”

Linken-Chefin Katja Kipping fordert, auf Urlaubsreisen in die Türkei zu verzichten.
tagesschau.de

“Es wäre uns gar nicht rechtlich möglich, eine solche Entscheidung als Bundesregierung zu treffen.”

Außenminister Sigmar Gabriel betont, die Entscheidung über Zulassung oder Verbot von Wahlkampfveranstaltungen türkischer Politiker in Deutschland liege alleine bei den Kommunen.
zeit.de

“Es geht darum, dass wir alles verhindern, damit die Schlepper und Schmuggler keine Möglichkeit bekommen, eine weitere Fluchtroute nach Europa zu etablieren.”

Kanzlerin Angela Merkel will verhindern, dass es die Migranten überhaupt bis ins Transitland Ägypten schaffen.
welt.de

– AUS DER TAGESSPIEGEL MORGENLAGE FÜR WIRTSCHAFTS-ENTSCHEIDER –

Machtkampf um den BER
Positionspapier zum Brexit
Brexit sorgt für Gewinneinbruch bei Telekom
Kunden-Hotlines dürfen nicht teurer sein

Zur vollständigen Tagesspiegel Morgenlage für Wirtschafts-Entscheider:
morgenlage.tagesspiegel.de/wirtschaft

– DAS LETZTE –

Trumps Team lehnte Ethik-Kurse ab: Womöglich hätte so mancher Fauxpas verhindert werden können, wenn die Leute von US-Präsident Donald Trump entsprechende Schulungen besucht hätten, die das Weiße Haus anbietet. Haben sie aber nicht, wie “Politico” berichtet. Die Kurse hätten Trumps Mitarbeiter besser darauf vorbereitet, sich im Rahmen der bestehenden Gesetze zu bewegen. Zudem wird die Kunst gelehrt, seine Ministerkandidaten durch den Senat zu bringen. Oder wie man sich verhält, wenn man im Kongress und medial auf dem Prüfstand steht. Das Kursprogramm im Umfang von einer Mio. Dollar wurde aber abgelehnt.
kurier.at

morgenlage.tagesspiegel.de erscheint täglich als E-Mail-Newsletter gegen 6 Uhr. Für den Ausdruck hier ein PDF-Dokument herunterladen. Für ein kostenloses E-Mail-Abo einfach hier klicken oder eine E-Mail an abo-mp@tagesspiegel.de schicken.